Volksbanken Niederrhein

Obacht!

Der gesamte Handball-Spielbetrieb in Deutschland wird bis zum 19. April ausgesetzt.

Damit fallen sämtliche Meisterschaftsspiele der MSC-Handballteams bis auf Weiteres aus.

Weitere Informationen:

Mitteilung des Handballkreises Wesel

Mitteilung des Deutschen Handballbundes

Exakt sechs Feldspieler hätten die Bezirksliga-Männer des Moerser SC letzten Freitag zur Verfügung gehabt. Es stand der abendliche Nachholtermin in Dingden auf dem Spielplan und die Unlust in den Gesichtern, überhaupt dorthin aufzubrechen. Doch kurzfristig machten sich gleich vier Akteure aus der Kreisklassen-Reserve auf den weiten Weg, um die Mannschaft zu unterstützen. Mit Addi, Boschi, Totti und Überraschungsgast Michael wurde das Spiel zwar nicht spannender, aber die Niederlage wesentlich erträglicher.

Sowohl unsere C-Jugend als auch die 3. Herren verspüren gerade merklichen Rückenwind. Beide Teams hielten sich auch am letzten Wochenende schadlos und setzten damit ihre eigenen, kleinen Serien fort. Die Jungen sind seit vier Spielen unbesiegt, die Alten feierten den dritten doppelten Punktgewinn in Folge!

Die Handballer des Moerser SC erlebten am letzten Wochenende einen ungewohnt entspannten und erfolgreichen Spieltag. Während die faulen Nichtsnutze der 1. Herren solange rumnörgelten, bis ihre Partie in Dingden wegen leichter Windböen abgesagt wurde, fuhren alle weiteren Teams – mal weniger, mal mehr überraschend – verdiente Siege ein.

Entweder geht es überraschend gut oder spektakulär schief. So lässt sich die (leicht fatalistische) Einstellung der Bezirksliga-Handballer am besten beschreiben, bevor sie zum Lokalduell gegen den SV Neukirchen 2 antraten. Denn ohne Mitte-Aufbauspieler und dem beinahe komplett verletzten Rückraumpersonal auf der Tribüne blieb eigentlich nur die Flucht nach vorne. Vorsicht, Spoiler: es ging schief.

Zum Auftakt der Rückrunde verfestigte sich der (Negativ-)Trend, dem wir seit dem Jahreswechsel unterliegen. Die Anzahl der Spieler, die verletzt, angeschlagen oder schlicht und ergreifend nicht regelmäßig im Training sind, hat die kritische Masse erreicht. So fällt es uns zurzeit merklich schwer, ein vernünftiges (Angriffs-)Spiel auf die Platte zu bringen. Beweisstück C: die 18:24-Niederlage beim SV Schermbeck.

 

cc pharma

Logo KIA Lauff groß

AvP Logo oCl

Honda Schneider

Tecklenburg LOGO weiß auf cyan