A-Jugend: Die Oberliga ist gebucht!

Die Pflicht ist bravourös erledigt, die Kür steht vor der Tür. Die A-Jugend der HSG Eagles Niederrhein hat sich mit zwei Turniersiegen binnen zwei Wochen souverän für die Oberliga qualifiziert und darf nun zusätzlich von der Regionalliga träumen. Die Mannschaft zeigte dabei sowohl in der Vorqualifikation des Kreises Krefeld als auch in der Zwischenrunde mit dem Kreis Wesel begeisternde und vor allem spannende Spiele.

Die Vorqualifikation – Erste Prüfung bestanden

In einem starken und ausgeglichen besetzten Turnier in der Krefelder Vorqualifikation zeigten die Eagles die konstantesten Leistungen und buchten souverän das Ticket für die nächste Runde.

Die Gastgeber und Ausrichter, gespielt wurde in der Halle Pattberg in Moers, legten direkt einen fulminanten Start hin. Dank einer kompakten Defensive und einem überragenden Torhüter Dominik Nissing bezwangen sie den favorisierten TV Aldekerk mit 15:11.

Im zweiten Spiel gegen das schnelle Team der JSG Oppum leisteten sich die Eagles die einzige Schwächephase des Tages, rannten lange einem Rückstand hinterher. Doch mit großen kämpferischen Qualitäten gelang das Comeback. Vor stimmungsvoller Kulisse krönte Außenspieler Jan Noah Röttges die Aufholjagd mit dem 14:13-Siegtreffer in letzter Sekunde.

Die letzte Begegnung gestaltete der Eagles-Nachwuchs unaufgeregt, geriet gegen das befreundete Team des TV Lobberich nie ernsthaft in Bedrängnis. Die Mannschaft legte sich zeitig ein Torepolster zu und verwaltete den Vorsprung bis zum 19:15-Endstand.

Damit war die erste Prüfung bestanden, dank Platz 1 ging es für die Mannschaft von Trainer Lars Pötters ohne Umwege direkt in die Zwischenrunde. Damit feierte die junge Spielgemeinschaft einen sportlich wie organisatorisch sehr erfolgreichen Tag. Auch wenn noch nichts gewonnen war.

Es spielten: Felix Mäkelburg, Dominik Nissing – Jan Hüsselmann (8/4), Can Warzecha (7), Justus Drignath (7), Jan Noah Röttges (5), Tom Rothschuh (4/2), Mats Vogel (4), Collin Tischer (4), John Christopher (4), Ole Schmidt (3), Simon Marzian (2), Moritz Neukamp, Philipp Oßwald

Die Zwischenrunde – Turniersieg nach Zitterstart

Am vergangenen Sonntag stand für die A-Jugend dann die nächste Runde in Voerde an. Platz 1 war das Ziel, bedeutete er doch die direkte Oberliga-Qualifikation. Doch bis dahin war es ein weiter Weg.

Im ersten Turnierspiel gegen den HC TV Rhede entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel (8:8, 14.). In der zweiten Hälfte verloren die Eagles allerdings zunehmend den Zugriff in der Abwehr und mussten auch im Angriff immer wieder einfache Ballverluste hinnehmen. Am Ende stand nach 30 Minuten eine 15:20-Niederlage. Nach diesem Fehlstart waren, um die Chance auf den ersten Platz zu erhalten, Siege in den drei weiteren Spielen des Turniers Pflicht.

In der zweiten Begegnung gegen den TD Lank gingen die Eagles aufgrund einer deutlich verbesserten Abwehrleistung von Anfang an in Führung, konnten sich mangels Konsequenz im Angriff aber nie entscheidend absetzen und kassierten 2 Minuten vor Schluss den 12:12-Ausgleich. Doch Erik Tatjes sorgte 90 Sekunden vor Schluss für den 13:12-Siegtreffer, auch weil beide Teams in einer nervösen Schlussphase jeweils einen Strafwurf vergaben.

Auch die dritte Partie gegen die Gastgeber vom TV Voerde blieb zunächst ausgeglichen (6:6, 12.). In der Folge konnten sich die Eagles dann vor allem durch ein exzellentes Tempospiel und konditionelle Defizite des Gegners immer weiter absetzen, sodass am Ende ein ungefährdeter 20:14-Sieg stand. Zu diesem Zeitpunkt stand fest, dass ein Sieg in der abschließenden Begegnung gegen die noch punktlose JSG Oppum den gewünschten ersten Platz sichern würde.

Und die Oppumer legten ihre gesamte Kraft in dieses Nachbarschaftsduell. Es entwickelte sich ein Kampf auf Augenhöhe, der durch zwei sehr gute Abwehrreihen dominiert wurde. Die Eagles starteten mit einer 3-Tore-Führung (5:2, 10.), die die Oppumer innerhalb von zwei Minuten zum 5:5 ausgleichen konnten. In der zweiten Spielhälfte wogte die Begegnung hin und her, kein Team vermochte sich abzusetzen.

In einer hektischen Schlussphase gelang Mats Vogel eine Minute vor Schluss der entscheidende letzte Treffer der Partie zum (wiederholten) 14:13-Sieg für die Eagles und damit auch zur direkten Qualifikation für die Teilnahme an der Oberliga Nordrhein in der Saison 2022/23.

Trainer Lars Pötters zeigte sich sichtlich zufrieden mit dem Ergebnis: ,,Ich bin stolz auf die Mannschaft, wie sie es nach dem Fehlstart geschafft hat zurückzukommen. Unter dem Strich steht, trotz der schwankenden Leistung zu Beginn, die Qualifikation zur Oberliga.“

Es spielten: Felix Mäkelburg, Dominik Nissing – John Christopher (15), Mats Vogel (9), Justus Drignath (8), Jan Hüsselmann (8/2), Jan Noah Röttges (6), Tom Rothschuh (4/2), Erik Tatjes (4), Can Warzecha (3), Ole Schmidt (2), Collin Tischer (2), Moritz Neukamp (1), Simon Marzian, Philipp Oßwald

Doch der Qualifikationsweg ist noch nicht zu Ende, die Mannschaft kann den bisherigen tollen Erfolg noch krönen. Am 11./12. Juni geht es in einem weiteren Turnier um die Qualifikation zur Regionalliga Nordrhein, der höchsten Spielklasse unterhalb der Junioren-Bundesliga. Ort und Gegner stehen noch nicht fest.

Text: Pötters, salz

Bild: A-Jugend

 

SpkNiederrheinGro

AeskulapApotheke

Steuerberater Lemkens Lemkens

logo boergmann und bloemers gmbh

LOGO HUG

Logo KIA Lauff groß

Zero Kommunikation

Gesundheitszentrum niederrhein logo js

davids und schneider

ARZ Service GmbH

indoortrends whitebackground

Honda Schneider

Wolfarth Willems

Hotel Restaurant Brgerstuben