Volksbanken Niederrhein

Handballjugend: Vom kleinen Projekt zur großen Aufgabe

Die Handballjugend des Moerser SC befindet sich in einem steten Wachstum. Vor gerade einmal drei Jahren, im Januar 2018, fanden die Trainer Lars Reimann und Michelle Jung mit 4 Spielern den Weg zum Moerser SC, um dort wieder Handball für Kinder und Jugendliche anbieten zu können.

Schon während der ersten Saison wuchs die Anzahl der Aktiven auf 20 an, bereits in der zweiten Saison 2019/20 konnten zwei Mannschaften für den Spielbetrieb gemeldet werden.

In der dritten, leider nach wenigen Wochen unterbrochenen, Saison spielten bereits eine D-, B- und A-Jugend um Meisterschaftspunkte. Zusätzlich fanden auch Trainingsgruppen der Minis und der E-Jugend eine Heimat in unserer Handballabteilung. Damit trainierten und spielten vor den Hallenschließungen stolze 60 Kinder und Jugendliche für den Moerser SC.

Und trotz der langen Pause scheint die Lust auf Handball ungebrochen. Für die kommende Saison 2021/22 rechnet die Jugendabteilung sogar mit einem neuerlichen Wachstumsschub.

Durch die hohe Nachfrage gerade in den jüngeren Jahrgängen wurde bereits vor Monaten beschlossen, dass ab September 2021 auch eine E-Jugend an der Meisterschaft teilnehmen soll. Zudem stellte sich im letzten Sommer heraus, dass zum Erstaunen der Trainer sich sehr viele Mädchen für Handball begeistern konnten. Auch in der bereits gemeldeten D-Jugend kam es zu einem großen Zuwachs im weiblichen Bereich.

Vor dem Spiel- und Trainingsstopp kamen wir bereits auf knapp 20 Mädchen in der gesamten Jugend. Hier soll jedoch nicht Schluss sein. Wenn der Ball wieder fliegt, soll auch eine rein weibliche Jugend ein Aushängeschild für den Handball beim Moerser SC werden.

Jugendwartin Michelle Jung kann den Neustart jedenfalls kaum erwarten:

„Es ist unser Ziel, neben den gemischten Mannschaften der Minis, E- und D-Jugend und einer männlichen B- und A-Jugend auch ein rein weibliches Jugendteam aufzustellen. Auch ist es bei einer stetig wachsenden Zahl an Spieler:innen sehr wichtig, einen Zusammenhalt zwischen allen Mannschaften zu schaffen. Für dieses Projekt benötigen wir aber auch ehrenamtliche Hilfe und Personen, die sich für den Verein engagieren und einsetzen.“

Es ist Michelle und Lars, den Begründern unseres jugendlichen Aufschwungs, jedenfalls zu wünschen, dass diese Erfolgsgeschichte noch viele weitere Kapitel bereithält. Den Trainern, Helfern und Aktiven im Jugendbereich gebührt großer Respekt und Dank, dass sie sich trotz des ungewöhnlichen letzten Jahres weiterhin für den Sport begeistern. Lasst uns hoffen: auf eine schöne, komplett durchführbare Saison 21/22. Und viele begeisternde Spiele im Nachwuchsbereich.

Text: Jung, Reimann, salz

Foto: Sabarz

 

 

 Volksbank Logo 2021

 

AeskulapApotheke

Steuerberater Lemkens Lemkens

logo boergmann und bloemers gmbh

LOGO HUG

Logo KIA Lauff groß

Zero Kommunikation

Gesundheitszentrum niederrhein logo js

davids und schneider

ARZ Service Kombilogo li 4c

indoortrends whitebackground

Honda Schneider

Wolfarth Willems

Hotel Restaurant Brgerstuben