Volksbanken Niederrhein

1. Herren: Anständig ausgetanzt

Entweder geht es überraschend gut oder spektakulär schief. So lässt sich die (leicht fatalistische) Einstellung der Bezirksliga-Handballer am besten beschreiben, bevor sie zum Lokalduell gegen den SV Neukirchen 2 antraten. Denn ohne Mitte-Aufbauspieler und dem beinahe komplett verletzten Rückraumpersonal auf der Tribüne blieb eigentlich nur die Flucht nach vorne. Vorsicht, Spoiler: es ging schief.

Die MSC-Resterampe setzte von Beginn an auf eine doppelte Manndeckung für den blau-gelben Spielgestalter Casper und seinen Haupt-Exekutor Böckel. Dies zeigte in den ersten Minuten auch Wirkung, Neukirchen wirkte zunächst etwas fahrig und ließ einige Bälle liegen. Auch im Angriff lief es proper, wenn auch mit freundlicher Unterstützung der Gästedeckung (7:6, 12. Minute).

Doch Neukrchen akklimatisierte sich zunehmend, nahm in der Deckung die wenigen Moerser Aktivposten stärker in den Fokus und spielte vor allem offensiv zwei Takte schneller. Ob es jetzt an der überragenden virilen Kraft der gegnerischen Akteure oder der tendenziellen Waschlappigkeit unserer Jungs lag, lässt sich schwer ausmachen. Jedenfalls lösten die SVN-Spieler die 4 gegen 4 Situation mit zunehmender Leichtigkeit, setzten sich entschlossen durch und begannen, einen entspannten Vorsprung heraus zu werfen (7:14, 24., Halbzeit 10:18).

Und dies war auch schon alles, was zu dieser Begegnung zu berichten ist. Denn mangels personeller Alternativen hatten wir einfach keinen Plan B und erduldeten die restliche Spielzeit mit wackeligem Beinen in der Deckung und Einzelkämpfer-Mentalität im Angriff. Wenigstens konnte Torwart-Praktikant BamBam viele Einsatzminuten sammeln und so manche gelungene Aktion feiern. Endstand 21:34.

Am kommenden Wochenende kommt uns nun die zweifelhafte Ehre zuteil, binnen 37 Stunden zwei Begegnungen zu absolvieren. Am späten Freitag Abend (20.30 Uhr) treten wir zum Nachholtermin des Orkan-Spieltages in Dingden an, bevor uns am frühen Sonntag Morgen (9.30 Uhr) Borken bereitwillig begrüßen wird. Kann spektakulär schief gehen, kann aber auch… spektakulär schief gehen. Große Vorfreude.

Torschützen: Vanek 11/4, S. Kolassa 4, Francois 4, Dyx 2

Text: salz

Foto: Beyer

 

cc pharma

Logo KIA Lauff groß

AvP Logo oCl

Honda Schneider

Tecklenburg LOGO weiß auf cyan