Volksbanken Niederrhein

Kreisligen: Die Abräumer

Die Handballer des Moerser SC erlebten am letzten Wochenende einen ungewohnt entspannten und erfolgreichen Spieltag. Während die faulen Nichtsnutze der 1. Herren solange rumnörgelten, bis ihre Partie in Dingden wegen leichter Windböen abgesagt wurde, fuhren alle weiteren Teams – mal weniger, mal mehr überraschend – verdiente Siege ein.

C-Jugend

Moerser SC – TuS Xanten 27:21 (11:11)

Die samstägliche Siegesserie startete mit einer etwas zähen Begegnung. Die durchaus favorisierten Jungs unserer C-Jugend kamen in der ersten Hälfte einfach nicht in den sprichwörtlichen Quark, ließen zunächst vor allem in der Abwehr die nötige Konzentration vermissen. Torhüter Luca war es zu verdanken, dass es zur Pause immerhin zu einem Remis langte.

Nach dem Seitenwechsel drehte das Team allerdings auf, eroberte mit offensiverer Deckungsarbeit so manchen Ball und legte umgehend einen 7:2-Lauf auf's Parkett (18:13, 35. Minute). Dies bedeutete die (frühe) Vorentscheidung, der vierte Saisonsieg war fortan nicht mehr gefährdet.

Trainer Lars Reimann: „Leider wurden viele Tempogegenstöße nicht gut zu Ende gespielt. Dennoch haben wir hoch verdient gewonnen und unseren 5. Platz verteidigt.“

Es spielten: Luca (TW), Usain, Anton, Phil, Leo, Kevin, Maxi, Joel

B-Jugend

Moerser SC – HSG Alpen/Rheinberg 34:26 (18:15)

Mit einem auch in der Höhe bemerkenswerten Erfolg beendete unsere B-Jugend bereits ihre reguläre Spielzeit. Da die ganzen acht Teams dieser Altersklasse auf zwei Gruppen aufgeteilt wurden, blieb für alle Beteiligten halt nur eine Schrumpfsaison übrig.

Die Jungs genossen das letzte (Heim-)Spiel aber sichtlich, gingen extra motiviert zu Werke. Die Anfangsphase gehörte gänzlich dem MSC, die Gäste bekamen kaum einen Fuß in den Tür (12:4, 15. Minute). Doch Alpenberg fing sich, zeigte vor allem seine Qualitäten über die linke Angriffsseite und schloss bis zum Seitenwechsel wieder auf.

Bis zum 25:21-Zwischenstand (39.) blieben die Gäste auf Schlagdistanz, ehe sich die größere Wucht unseres Teams durchsetzen sollte. Im Angriff gelangen nun wieder bedachte und effektive Torabschlüsse, die Abwehr konnte sich auf Robin und Doppelschicht-Luca im Kasten verlassen. Torhüterspiel ist manchmal halt auch Kopfsache.

Damit beendet die B-Jugend mit 5:7-Punkten ihre Saison auf dem zweiten Platz und hat nun massig Zeit, sich auf die Qualifikationsspiele zur kommenden Spielzeit vorzubereiten.

Es spielten: Luca (TW), Robin (TW), Anton, Usain, Maxi, Jan, Nils, Tom, Albin, Niklas, Quentin, Joel, Ahmet

3. Herren

MTV Dinslaken 4 – Moerser SC 3 29:30 (12:15)

Die größte Überraschung des Spieltages gebührte allerdings den Altmeistern, die den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Dinslaken überrumpeln konnten.

Fun Fact: Mit 30 Toren erzielte das Team von Trainer Jörg Heddram dabei nur einen Treffer weniger als in den vorigen zwei Spielen zusammen. Allein 17 der kleinen Glücksauslöser steuerten der unkapputbare Boschi und Fönfrisur Andy W. bei, keine Alltäglichkeit.

Nach 25 ausgeglichenen Minuten hatten die Gäste ständig die Nasen vorn, bis hin zum 20:27-Zwischenstand in der 50.Minute. In den letzten Minuten machte das junge Dinslakener Team noch mal richtig Druck, Moers rettete den Vorsprung knapp, aber verdient über die Zeit.

Das sagt der Trainer: „Eine hervorragende Mannschaftsleistung, mit tollem Kampf und Rückzugsverhalten.“

Torschützen: Wilsberg 9, Bosch 8, Bartussek 4, Peiter 3, Pfeiffer 3, Balci 1, Hoerichs 1, Nuese 1

Textz: salz/Reimann

Foto: Beyer

 

cc pharma

Logo KIA Lauff groß

AvP Logo oCl

Honda Schneider

Tecklenburg LOGO weiß auf cyan