Es geht wieder los: Trainingsauftakt Herren 1

Trainer Rieskamp erfreut über großen Kader

In der Wochenmitte startete die Herren 1 des Moerser SC in die Saisonvorbereitung für die Regionalliga. Neben dem Trainertrio Hendrik Rieskamp, Markus Pukownik und Marco Destefano waren 12 Spieler angetreten – eine unerwartet hohe Zahl ... wobei Trainer Rieskamp anmerkte, dass noch drei/vier Spieler verhindert seien. Rieskamp: „Wir haben für die kommenden Saison einen großen Kader – das freut mich natürlich. Es sind aber auch einige Spieler dabei, die zunächst in der 2. Mannschaft auflaufen werden.“

start2

Ohne Stabilisierung geht´s nicht ...

Rieskamp´s Wünsche erfüllt

Trainer Rieskamp war besonders erfreut darüber, dass nun auch André Illmer dem MSC erhalten bleiben wird. (Somit sind von der Bundesligagruppe mit Luca Wagner, Lukas Schattenberg, Tim Ihde und André Illmer vier Spieler weiter dabei.) Rieskamp´s Wunsch von vor der Sommerpause („Wir brauchen noch einen Libero und einen für den Mittelblock!“) wurde erfüllt: neben Libero André Illmer wird Mittelblocker Jan  Sowa (von der SG Duisburg) mit im Team auflaufen. Damit ist Rieskamp´s Team einigermaßen komplett – allerdings fehlte am Mittwoch der junge Zuspieler Oliver Wachtel (verletzt). Mit Oliver Wachtel (16 J.) und Fabio Bertea (16 J.) hat der MSC das jüngste Zuspieler-Duo in der Liga.

Einen weiteren – sehr jungen Neuzugang – vermelden die „Adler“ mit Dmytro Shchokin. Der erst 16-jährige Ukrainer (202 cm) soll für die Blockmitte ausgebildet werden. Rieskamp: „Sehr sehr viel Potential, aber natürlich noch viel Ausbildung und Spielpraxis nötig. Wird wahrscheinlich zunächst für die 2. Mannschaft auflaufen.“

start3

André Illmer weiter dabei - im Hintergrund Yannick Kugel und Tim Ihde

Trainer Hendrik Rieskamp bittet seinen Kader dreimal in der Woche zum Training. „Ob immer alle zu allen Terminen können muss abgewartet werden. Wir sind jetzt eine reine Amateurmannschaft, da muss man auf die eine oder Besonderheit Rücksicht nehmen. Wir bieten auch nicht mehr ein gesondertes Athletiktraining.“

Hart trainieren

Dafür will Rieskamp die „Jungs anders hart rannehmen“. Rieskamp: „Wir werden sehr ballintensiv arbeiten, ganz viele Kontakte ... und auf diesem Weg auch an der Athletik arbeiten.“ So waren beim 1. Training nach einer ausführlichen Stabilisation schon eine Reihe von intensiven Übungs- und Spielformen angesagt. Zu einem ersten richtigen Test kommt es wohl erst beim Teuto-Cup am 27. August Turnier in Ibbenbüren. Rieskamp würde sein Team gerne schon vorher in Einzelspielen testen, hat aber noch keine Gegner.

start4

Youngster Fabio Bertea und Nils Joneleit aus dem Oberligateam ...

Ein baldiger Test wird nötig sein, denn schon in fünf Wochen (10. September) startet die Regionalligasaison. Der MSC muss zunächst auswärts beim VV Humann Essen II „ran“ – ausgerechnet. Humann Essen I war ja in der letzten Saison aus der 2. Bundesliga abgestiegen ... aber wg. des MSC-Rückzugs der 2. Liga erhalten geblieben. Nach der Partie in Essen kommt es zu zwei Heimspielen: Mitte September (17.9.) empfängt der MSC die SG Coesfeld 06, am 1. Oktober geht es gegen Münster-Gievenbeck (Minden hat zurückgezogen, MS-Gievenbeck dafür in der Regionalliga). Beide Spiele um 19.00 Uhr im ENNI Sportpark.

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

SpkNiederrheinGro

AeskulapApotheke

Steuerberater Lemkens Lemkens

logo boergmann und bloemers gmbh

LOGO HUG

Logo KIA Lauff groß

Zero Kommunikation

Gesundheitszentrum niederrhein logo js

davids und schneider

ARZ Service GmbH

indoortrends whitebackground

Honda Schneider

Wolfarth Willems

Hotel Restaurant Brgerstuben