Oliver und Timo holen wieder Punkte im Sand

Das neue MSC Duo kann sich in Bottrop überzeugend durchsetzen ...

Erneut ein schöner Erfolg für das MSC Beach-Duo Timo Bernoth/Oliver Wachtel, das sich in einem Feld von 16 Mannschaften nach dem Erfolg der Vorwoche (Platz 1!) nun wieder WVV Punkte sichert ... und damit weiter an der Möglichkeit arbeitet, sich für die „Westdeutsche“ im Beachvolleyball im Bereich U15/U16 zu qualifizieren.

Wie schon in der letzten Woche wurde das Turnier auf der gediegenen Jacobi-Beachanlage des VC Bottrop 90 durchgeführt – mit der unaufgeregten Leitung von Thomas Gwisdalla, der am Sonntag besonders entspannt organisieren konnte: Gwisdalla ist bekennender Schalke Fan und als solcher frischer „Aufsteiger“. Aufsteiger als Turnier-Manager ist er schon lange ...

bevo2

Pool Play souverän

Im Turnier zunächst Pool Play, danach eine Zwischenrunde für die Zweit- und Drittplatzierten und schließlich die Endrunde. Für das MSC Duo war das Pool Play eine ganz einfache – fast zu einfache Angelegenheit. Das MSC-Team dominierte das Geschehen nach Belieben – vor allem im Bereich Aufschlag ließen die Moerser Jungs nichts “anbrennen“. 

So sorgte Oliver Wachtel immer wieder mit Serien (Sprungfloat halbfest, fest) für Probleme in der gegnerischen Annahme. Timo Bernoth im Block und der Abwehr unterbeschäftigt. Im letzten Spiel der Vorrunde nahm Trainer Stephan Bernoth immerhin mal eine Auszeit – nachdem das Team nach einer 13-3 Führung ein 13-8 „zugelassen“ hatte. Danach dann aber schnelles Ende.

bevo4

In der Zwischenrunde geriet das MSC-Team zum ersten Male gegen das Humann Essen Team mit 1-3 in einen kleinen Rückstand – aber sofort ausgebügelt von Oliver Wachtel mit einer Aufschlagserie – dazwischen zwei Angriffspunkte von Timo Bernoth.

Plötzlich Probleme beim Aufschlag

Im Halbfinale gab es dann allerdings gegen Thiedmann/Ly eine 1:2 Niederlage. Zum ersten Male richtig Gegendruck ... mit einer Reihe von unforced errors auf Moerser Seite. Nach einem schwachen ersten Durchgang fand das MSC-Duo im 2. Satz ins Spiel ... musste aber den 3. Satz knapp abgeben. Hier gab es zu viele Aufschlagfehler und zu weit vom Netz weg gestellte Bälle. Damit auch der Angriff zu „zahm“.

bevo3

Dafür im Spiel um „Bronze“ wieder alles im Lot. Gegen das starke Duo Weissenbach/Friesen gab es einen unerwartet klaren 2:0 Sieg. Das MSC Team wieder in der Spur. Coach Bernoth hatte die richtigen Tipps parat: „Wir haben die Fehler aus dem Halbfinale nicht noch einmal wiederholt ... und haben den Sieg souverän ausgespielt.“

Gute Chancen für die WVV Spitze im U15/U16 Bereich

Für Platz 3 gab es 12 WVV Punkte. Timo und Oliver sind offensichtlich auf einem guten Wege. Beide bringen ihr Können aus der Halle bislang gut auf den Sand – das Team hat noch kein gemeinsames outdoor Training absolviert. Coach Bernoth: „Beide Jungs kommen zu den Spielen zusammen – dafür läuft es sehr gut, jedes Mal ein wenig besser."

bevo6

Die Ergebnisse:

Pool Play

Bernoth/Wachtel Moerser SC vs. Fischer/Dalquen  – TUSA Düsseldorf 2:0,15-5-10

Bernoth/Wachtel vs. Behrens/Mimkes  – Junkersdorf 2:0,15-4-1

Bernoth/Wachtel vs. Haupt/Heynen    - TUSA/Junkersd.  2:0,15-5-10

Zwischenrunde (Single out)

Bernoth/Wachtel vs. Linka/Skreba   - Humann Essen  2:0,15-4-4

Halbfinale

Bernoth/Wachtel vs. Thiedmann/Ly    - TUSA Düsseldorf  1:2,7-15,15-11,12-15

Spiel um Platz 3

Bernoth/Wachtel vs. Weissenbach/Friesen    - TUSA/Schwerte 2:0,15-8-10

bevo7

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

SpkNiederrheinGro

AeskulapApotheke

Steuerberater Lemkens Lemkens

logo boergmann und bloemers gmbh

LOGO HUG

Logo KIA Lauff groß

Zero Kommunikation

Gesundheitszentrum niederrhein logo js

davids und schneider

ARZ Service GmbH

indoortrends whitebackground

Honda Schneider

Wolfarth Willems

Hotel Restaurant Brgerstuben