Bälle fliegen - Herren I wieder an der Arbeit

Weihnachtspause beendet, Corona-Bedrohung bleibt

Nach der Partie vs. Bitterfeld-Wolfen am 19.12.21 hatte Trainer Hendrik Rieskamp seiner Mannschaft sofort Weihnachtsurlaub gegeben – am Anfang dieser Woche begannen die Herren I wieder mit der Arbeit. 14 Tage Urlaub vorbei - 14 Tage bleiben jetzt für die Vorbereitung auf das erste Spiel im neuen Jahr: Mitte Januar geht es gegen den TV Baden. 

Wieder einmal alles unter erschwerten Bedingungen: Indoor Sport ist derzeit nur möglich mit 2Gplus. Will heißen: vor jeder gemeinsamen Trainingseinheit wird ein Corona-Schnelltest fällig. In NRW gilt diese Regelung – auch vom Kreissportverband Wesel gestützt - für Indoor Sportarten zunächst bis Mitte Januar.

anf3

Belastung

Für Trainer Hendrik Rieskamp und seine Mannschaft eine zusätzliche Belastung, von Rieskamp wie folgt kommentiert: „Wir haben im Zusammenhang mit der Pandemie schon jede Menge Regelungen gehabt, die uns die Arbeit erschwert haben. Wir nehmen es wie es ist, hoffen aber nach dem Ferienende auf eine etwas elegantere Lösung in NRW.“ Rieskamp, der auch die U15 und U16 Jugend trainiert, weiter: „In den Schulen soll ja der Präsenzunterricht weitergehen – die Trainingsarbeit in unseren zahlreichen Jugendgruppen ist ja auch eine Art von Präsenzunterricht. Alle konnten bis Weihnachten spielen und trainieren – man kann nur hoffen, dass die Weiterarbeit für die Jugend erlaubt sein wird ... und auch die Herren I von der permanenten Testpflicht befreit werden.“

Team fast komplett

Das Team beim Arbeitsantritt fast komplett: Chris Carter wieder dabei, ein junger Akteur wird noch geschont (Jannik Brentel aus privaten Gründen). Beim 1. Spiel im Neuen Jahr  am 16.1. (in Baden vs. Baden) dürften alle wieder dabei sein. Überdies freute sich Trainer Rieskamp über einen „alten Bekannten“: Ex-Adler Daniel Wernitz war auch beim Trainingsbeginn dabei. Wernitz hatte nach seiner schweren Verletzung pausiert, aber schon im letzten Sommer wieder im Sand angefangen. 

anf4

Viele Ballkontakte

Für die ersten beiden Trainingseinheiten kündigte Rieskamp „eine hohe Zahl an Ballkontakten“ an, um schnell wieder an das Vorurlaubs-Niveau heranzukommen. Dann treten wieder strategische Komponenten in den Vordergrund. Rieskamp allgemein: „Wir wollen das, was wir gut gemacht haben, weiter verbessern und in den Problemzonen die Konflikte reduzieren.“ Im Bereich Annahme (Annahme oben – Annahme unten) wird weiter an der Präzision gearbeitet. Dazu gehört mit Sicherheit auch, dass mit Chris Carter nach seiner Trainingspause wieder an der Feinabstimmung (Zuspiel außen) gearbeitet werden muss. Für die Wochenmitte ist ein Trainingsspiel in Planung.

anf5

Jetzt wieder aktuell: Test vor dem Training ...

Dann sollte das Team weitgehend fit sein für die Fortsetzung der Rückrunde und die Spiele gegen die „drei B´s“: Baden, Bocholt und Berlin. In der Hinrunde gab es klare Siege -  dies sollte auch im Januar möglich sein. Aber Rieskamp: „Kein Spiel wird unterschätzt – wir gehen mit dem nötigen Respekt an diese Aufgaben. Alle haben weiter gearbeitet – das zeigen die letzten Ergebnisse sehr deutlich.“ 

Während man gegen Baden in Baden (bei Bremen) anzutreten hat, gibt es mit der Partie gegen Bocholt (am 23. Januar) das erste Heimspiel im neuen Jahr. Es folgen drei (!) weitere Heimspiele (Berlin, Essen, Braunschweig). Eine verlässliche Aussage zur Zuschauersituation im Spiel vs. Bocholt ist zur Zeit kaum möglich – dafür gilt der Livestream aus dem ENNI Sportpark als sicher. 

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

SpkNiederrheinGro

AeskulapApotheke

Steuerberater Lemkens Lemkens

logo boergmann und bloemers gmbh

LOGO HUG

Logo KIA Lauff groß

Zero Kommunikation

Gesundheitszentrum niederrhein logo js

davids und schneider

ARZ Service GmbH

indoortrends whitebackground

Honda Schneider

Wolfarth Willems

Hotel Restaurant Brgerstuben