„Adler“ vor einem „Doppelpack“

Am Wochenende geht es gegen Neustrelitz und Berlin

Einmal pro Saison beschert der Spielplan den Teams aus dem Westen einen Doppelspieltag – immer dann, wenn man gegen ein Team aus dem Großraum Berlin ... und gegen den VCO Berlin aus Berlin Mitte antreten muss (darf). Viele km können gespart werden, wenn man nach dem Samstagsspiel vor Ort übernachtet ... und dann am Sonntag in der Region die 2. Partie absolviert.

Der Mannschaft von Trainer Hendrik Rieskamp steht – nach aktueller Lage – ein Kontrastprogramm bevor. Der erste Kontrahent, der PSV (Polizeisportverein) Neustrelitz steht mit dem MSC im Spitzentrio – wobei die „Polizisten“ ein Spiel mehr haben: zwei Niederlagen und Platz drei umschreiben die aktuelle Lage.

dopp2

Mal schaun, was auf die "Adler" am Wochenende so zukommt ...

VCO Berlin Wundertüte?

Die Youngster vom VCO Berlin können in dieser Saison noch keinen Sieg vorweisen. In der Regel ist das VCO-Team mehr oder weniger eine „Wundertüte“ – man weiß nie so richtig, in welcher Konstellation der DVV-Talentschuppen aufläuft. Allerdings war der Aderlaß nach der letzten Saison erheblich: eine ganze Reihe von Topp-Talenten hatte den VCO verlassen (darunter auch drei Akteure nach Moers!). Jetzt sind dort jede Menge „Neulinge“ am Start, die eine gewisse Anlaufzeit brauchen.

So richtet sich das Hauptaugenmerk von Trainer Hendrik Rieskamp mehr auf den PSV Neustrelitz – ohne die „Berliner Jungs“  unterschätzen zu wollen. Neustrelitz stellt eine gute Mischung aus jung und alt – die erfahrenen Akteure wie Paul Sprung (lange 1. Liga bei den Netzhoppers) sowie Ricardo Galandi (mehrere Spielzeiten beim Deutschen Meister Recycling Volleys) geben den Ton an. Aussenangreifer Daniel Hähnert und Maximilian Auste verzeichnen je zwei MVP Belobigungen.

dopp3

Annahme oben ... oder Annahme unten: schnelle Entscheidung ist gefragt ...

Neustrelitz – homogenes Team

MSC Scout Sven Simon stellt fest, dass die „Mannschaft ganz allgemein sehr homogen ist, kein Spieler ist herausragend. Die Mannschaft hat sich zur Vorsaison nicht verändert und ist noch besser abgestimmt.“ Simon warnt: „Der Diagonalangreifer Maximilian Auste (206 cm) ist durch seine Konstanz gefährlich.“

Für Trainer Hendrik Rieskamp gilt weiter die Prämisse: „Wir schauen zunächst auf uns und unsere Schwerpunkte – die können wir beeinflussen. Neustrelitz und der VCO werden nacheinander abgearbeitet.“ Rieskamp weiter: „Am Samstag erst die „Polizei“, dann die Youngster in Berlin, meine Jungs freuen sich auf das Volleyball-Wochenende.“

dopp4

Hauptsache: am Netz wird gut bedient ...

In jedem Falle geht die MSC-Delegation gut vorbereitet auf die lange Strecke: Moers nach Neustrelitz ca. 640 km. Die Expedition wird einmal mehr geleitet von Busfahrer (und „Co-Trainer“) Erwin Hanemann, der in der langen Vergangenheit schon mehrere Doppelspieltage mit den „Adlern“ überstanden hat. Hanemann hat verlauten lassen, dass er einen neuen Umformer im Bus angelegt hat, der eine bessere elektrische Versorgung garantiert. Hanemann: „Damit die Kinder und der Trainer mehr Strom haben, wenn sie die Video-Vorbereitung abwickeln und rumdaddeln.“ Hanemann weiter: „Auch der Wichtigtuer von der Presse kann durcharbeiten.“

Am Samstagabend will man so gegen 17.00 Uhr in Neustrelitz einlaufen (Spielbeginn in der Strelitzhalle um19.00 Uhr mit Livestream), am Sonntag startet das Spiel gegen den VCO im Sportforum um 16.00 Uhr (auch hier mit Livestream). Danach geht es nach Moers zurück.

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

SpkNiederrheinGro

AeskulapApotheke

Steuerberater Lemkens Lemkens

logo boergmann und bloemers gmbh

LOGO HUG

Logo KIA Lauff groß

Zero Kommunikation

Gesundheitszentrum niederrhein logo js

davids und schneider

ARZ Service GmbH

indoortrends whitebackground

Honda Schneider

Wolfarth Willems

Hotel Restaurant Brgerstuben