Sieg und Niederlage zum Saisonstart

Die wU18 muss sich mit einer Punkteteilung zufrieden geben

In der Oberliga Ruhr gab es für die weibliche Jugend des Moerser „unter 18“ einen Sieg und eine Niederlage. Der VV Humann Essen erwies sich als zu stark, das Team vom Rumelner TV konnte das MSC Team in keiner Phase ernsthaft in Gefahr bringen. 

Gegen den VV Human Essen war Trainer Günter Krivec mit Evelyn Tissen (Z), Finja Kösters (D), Elea Pukownik und Carla Kersken (AA) sowie mit Mira Pehmöller und Maya Lenzen (MB) gestartet.

acht2

Irgendetwas war da ...

Gegen Essen: hinterhergelaufen

Schneller 1-5 Rückstand für das MSC Team nach anfänglichen Annahmeproblemen und eher harmlosen Angriffen, dann aber drei „lange“ Aufschläge von Mira Pehmöller zum 4-5 und einem schönen Diagonal-Angriff von Finja Kösters zum Einstand bei fünf. Essen aber wieder druckvoll, der Essener Aufschlag bzw. die Moerser Annahme lassen kein wirkungsvolles Angriffsspiel zu: Auszeit von Moers bei 5-9. Zwei weitere direkte Annahmefehler führen zum 5-11. Das MSC Team nun ständig hinterher, gelegentliche Angriffe kommen durch ... aber keine Serie, die den Abstand schmelzen lassen könnte. Bei 15-22 kommt Laura Woeste für Mira Pehmöller, eine Woeste-Aufschlagserie bringt die Annäherung auf 19-22 – aber in der Schlussphase ist es wieder die Annahme.

acht4

Kersken/Pehmöller-Block

Annahme mit Problemen

Im 2. Durchgang startet Laura Woeste für Evelyn Tissen im Zuspiel. Finja Kösters sorgt mit einem Angriff für eine hauchdünne Führung bei 3-2, danach aber Essen sicher weiter ... und Moers kann sich im Angriff nicht entfalten. Der Satzverlauf ähnelt dem Verlauf im ersten Satz – bei 19-22 Rückstand noch Hoffnung auf eine Wende – aber ein Essener Lob und ein „Abstauber“  ... sowie ein Moerser Aufschlagfehler machen die Hoffnungen zunichte.

 

Gegen Rumeln: Maya lässt es klingeln

Gegen den Rumelner TV startete die Tissen/Kösters-Diagonale, in der Mitte Edda Meiler und Maya Lenzen. Auf den Außenpositionen Carla Kersken und Sophie Schubert. Eine erste lange Rallye endete mit einem Rumelner Fehler, danach punktet Sophie Schubert zweimal in Folge mit langem Angriff hinten ins Rumelner Eck, Carla Kersken legt mit einem Ass nach ... und 4-0 Führung. Nach kleinem Annahmeproblem nur noch 5-3, dann Punkte von Finja (Ass!) und Maya Lenzen zum 8-5. Ein Moerser Aufschlagfehler sowie eine schwache Annahme bringen Rumeln auf 8-7 heran. Danach allerdings eine vernichtende Aufschlagserie von Maya Lenzen: entweder direkte Rumelner Fehler in der Annahme, beim Aufbau oder Abschluss oder aber Danke-Bälle zurück auf die Moerser Seite – drei gute Angriffe werden konsequent abgewehrt. Dreizehnmal lässt es Maya Lenzen „klingeln“ – nach der 21-7 Führung Edda Meiler durch die Mitte mit Punkt 22. Nochmal Finja Kösters, ein Rumelner Aufschlagsfehler und zum Abschluss Carla Kersken mit einem Netzroller-Aufschlag.

acht3

Maya - es lief im Angriff und beim Aufschlag

Kontrolle behalten

Im 2. Durchgang sind Laura Woeste (Z), Mira Pehmöller (MB) und Paula Tuschhoff (AA) mit im Team. Das erste Break mit 3-1 für Moers nach einem Kersken-Aufschlag ... gefolgt von einem Kösters-Abstauber am Netz. Moers ist mit 8-3 „am Drücker“, Auszeit Rumeln ... gefolgt von Moerser Annahmeproblem mit schönem Hinterfeld-Angriff von Rumeln - und plötzlich nur noch 8-8. Dann aber wieder entschlossener Auftritt des MSC-Teams: Maya Lenzen punktet am Netz, Paula Tuschhoff mit Ass und wieder drei Punkte Vorsprung. Dieser Abstand bleibt bis 16-13 und 17-14. Nach zwei weiteren Punkten für das MSC-Team Auszeit von Rumeln bei 19-14. Mira Pehmöller serviert Punkt 21, Finja Kösters mit hartem Angriff und Lob zum 23-14. Paula Tuschhof und Maya Lenzen erledigen den Rest ... und der souverän leitenden Schiedsrichter Volker Woeste kann die Arme kreuzen.

acht5

Paula Tuschhoff greift an ...

Anschließend einigten sich die Coaches auf einen Trainingssatz – der mit 25-19 für die Gastgeber endete. Zwischenzeitlich allerdings ein 17-13 Vorsprung für den Rumelner TV.

acht6

Finja Kösters mit Gefühl

Das MSC Aufgebot: Carla Kersken (17), Edda Meiler (6), Evelyn Tissen (1), Mira Pehmöller (4), Paula Tuschhoff (3), Finja Kösters (5), Maya Lenzen (8), Sophie Schubert (13), Laura Woeste (9), Mariette Gorres, Trainer: Günter Krivec, Betreuer: Frank Kösters

Die Ergebnisse:

VV Humann Essen vs. Moerser SC   2:0,25-20-21

Moerser SC vs. Rumelner TV   2:0,25-9-14

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

SpkNiederrheinGro

AeskulapApotheke

Steuerberater Lemkens Lemkens

logo boergmann und bloemers gmbh

LOGO HUG

Logo KIA Lauff groß

Zero Kommunikation

Gesundheitszentrum niederrhein logo js

davids und schneider

ARZ Service GmbH

indoortrends whitebackground

Honda Schneider

Wolfarth Willems

Hotel Restaurant Brgerstuben