Sparkasse am Niederrhein

Kreisligen: Premieren-Siege für die C-Jugend und die Dritte

Die MSC-Handballer verbrachten einen sieg- und erfolgreichen Sonntag in Xanten. Sowohl die C-Jugend als auch die Dritte Herren feierten ihre ersten Saisonerfolge, setzten sich jeweils deutlich gegen die Domstädter durch.

C-Jugend

TuS Xanten – Moerser SC 14:26 (9:13)

Viertes Spiel, erster Sieg. Es dauerte gut 20 (spannende) Minuten, ehe unsere Jungs erstmals in dieser Saison den Turbo zünden und in Folge souverän zwei Punkte eintüten konnten. Es kommentiert: Trainer Lars Reimann.

Bis auf Maxi konnten wir auf alle Spieler zurückgreifen. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein knappes Spiel. Xanten startete besser, zog auf 3:1 davon. Erst danach wachten die Jungs auf und zeigten, was in ihnen steckt. Einige technische Fehler verhinderten eine höhere Pausenführung,

In der Pausenansprache konzentrierten wir uns auf die Abwehr, die Umsetzung klappte fantastisch. Aus einer sicheren Defensive zogen die Jungs das Tempo an, wir erhöhten nach und nach den Vorsprung. Am Ende sprang ein hoch verdientes 26:14 heraus!

Die Feldspieler haben als Team funktioniert, Luca im Tor konnte sich wieder auszeichnen und viele Bälle parieren. So kann es weiter gehen! Danke an die lautstarke Unterstützung der mitgereisten Zuschauer!

Es spielten: Luca (TW), Leo, Kevin, Philip, Phil, Tim, Anton, Mattis, Usain, Joel

Die Jugendmannschaften befinden sich nun in der Herbstpause, weiter geht es am 2./3. November.

3. Herren

TuS Xanten 3 – Moerser SC 3 7:33 (3:16)

Auch hier gilt: Viertes Spiel, erster Sieg. Und was sagt Trainer Jörg Heddram dazu, überwältig von den Emotionen? „Mir fällt nix ein.“ Danke für das Gespräch.

Schauen wir also auf den Spielbericht. Hm. Ok. Aja… Gibt wirklich nicht viel her. Es war von Beginn an eine einseitige Angelegenheit, aber es ist positiv zu erwähnen, dass 13 Spieler den Weg zu einem Auswärtsspiel fanden. Und dass in der gesamten Begegnung gerade einmal drei Zeitstrafen verhängt werden mussten. Und dass unsere Jungs kontinuierlich ihren Streifen spielten, ohne Durchhänger.

So ein (Kanter-)Sieg ist auch mal schön. Genießen wir das einen Moment.

Torschützen: Heydemann 6/1, Bosch 6, Thiemel 5, Mill 4, Mindel 3/1, Peiter 2, Wilsberg 2, Schwarzmann 2, Balci 2, Dresler 1

Text: salz / Reimann

Foto: Beyer

cc pharma

Logo KIA Lauff groß

AvP Logo oCl

Honda Schneider

Tecklenburg LOGO weiß auf cyan