Sparkasse am Niederrhein

C-Jugend: Was für eine Saison!

Was für ein letztes Spiel. Was für eine Rückrunde. Was für eine Saison!

Die vor der Spielzeit neu gegründete C-Jugend startete mit einer Handvoll Jungs, einer Menge Optimismus und jede Menge Engagement. Die gute Laune und der Einsatz blieben, jede Menge neue Spieler und vor allem zahlreiche Punkte in der Meisterschaft kamen hinzu.

Nachdem im letzten Hinrundenspiel (ausgerechnet gegen Kapellen) der historisch erste Sieg gelang, brachen alle Dämme. Das Team legte mit 8:4 Punkten eine traumhafte Rückrunde hin, alle Spieler und die Trainer Lars Reimann und Michelle Jung haben herausragende Arbeit auf und neben dem Platz geleistet!

Eben jene Trainer blicken mit Stolz und Begeisterung auf diese erste Saison zurück. Im nun folgenden (ganz knapp zusammen gefassten) Saisonrückblick:

"Das war die erste Saison der ersten Jugendmannschaft des Moerser SC seit Auflösung der HSG. Und man muss sagen, mit dieser Saison und dieser Leistungssteigerung hat keiner vorher gerechnet. Aber fangen wir mal ganz vorne an.

Im Januar letzten Jahres bildete sich die neue C-Jugend bestehend aus den Spielern Luca, Maxi, Kevin, Phil und Joel. Später kam Niklas als Neuzugang dazu.

Im Juni 2018 oganisierten wir unser erstes Jugendturnier, um mehr Werbung für die neu geschaffene Jugendabteilung des MSC zu machen. Dies war gleichzeitig auch der erste Test für das seit Januar bestehende Team. Nur mit Hilfe des Gastspielers Marius bekamen wir eine Mannschaft von sieben Leuten zusammen. Das Turnier war ein voller Erfolg, auch wenn wir als Gastgeber lediglich vorletzter geworden sind, immerhin mit einem Sieg in der Bilanz.

In den Sommerferien stand in der letzten Woche Teambuilding auf dem Plan und wir fuhren mit den Spielern nach Xanten, um dort eine Woche zu zelten. Dies schweißte die noch kleine Mannschaft noch mehr zusammen und wir waren uns sicher, dass wir bis zum Saisonanfang im September noch einige Neuzugänge bekommen werden.

Bereits beim ersten Training nach den Sommerferien stand mit Nils unser nächster Neuzugang auf der Matte und wurde von allen herzlich empfangen. Mit ihm kam eine Woche später auch sein Bruder Tim. Beide fühlten sich sofort wohl und wurden sofort mit einem Spielerpass ausgestattet.

Nun hatten wir das erste Saisonspiel gegen Isselburg. Gegen ein eingespieltes Team kamen wir leider unter die Räder und verloren haushoch. Doch trotz der hohen Niederlage ließ kein Spieler den Kopf hängen und hing sich noch mehr im Training rein. Wir machten weiterhin Werbung: und dies sehr erfolgreich! Mit Anton und Philip traten alte Bekannte der Mannschaft bei. Außerdem stieß Ahmet dazu. Damit waren es schon 11 Jungs.

Bereits im nächsten Spiel zeigten die Jungs ein anderes Gesicht. Mit allen drei Neuzugängen, doch ohne die Flügelflitzer Kevin und Phil ging es nach Voerde. Uns hat vor der Partie wohl keiner zugetraut, dass wir überhaupt etwas zu melden hätten. In der 1. Halbzeit lagen wir noch zurück, doch in Halbzeit 2 zeigten wir allen, dass auch wir Handball spielen können und die Jungs erkämpften sich überraschend – und zur Freude aller mitgereisten Fans – ein hochverdientes Unentschieden.

Leider wurde dies im Derby gegen Neukirchen nicht wiederholt, obwohl wir lange geführt hatten. Aber da merkte man, dass die meisten Jungs überhaupt erst seit ein paar Wochen Handball spielten. Auch gegen Wesel fuhren mit leeren Händen nach Hause.

Nun folgte die so erfolgreiche und lustige Weihnachtsfeier (wie bereits berichtet). Danach folgte das Spiel gegen den Tabellenführer. Wir hielten jederzeit gut mit, es war teilweise kein Leistungsunterschied zu erkennen. Dieses Spiel ging erwartungsgemäß an Alpen, doch wir gingen mit erhobenem Haupte. In dieser Woche begrüßten wir mit Muhamad (Usain) unseren Spieler Nummer 12, der aufgrund seiner Schnelligkeit bereits im Training sein Potential zeigte.

Eine Woche später, kurz vor den Weihnachtsferien, stieg das nächste Derby. Diesmal gegen Kapellen. Wir zeigten von Anfang an, wer die Punkte holen wollte und gewannen hochverdient. Dies war der erste Sieg in einem Punktspiel für die noch so junge Mannschaft!

Am Anfang des Jahres stieg das zweite Turnier in der Halle Adolfinum. Dies war wieder mal ein voller Erfolg! Wir konnten spannende Spiele zeigen und lockten viele Zuschauer in unsere Halle. Bereits in der ersten Woche nach den Ferien konnten wir die nächsten Neuzugänge vermelden. Mit Robin und Kaan kamen zwei ältere Spieler dazu, die den Rest der Saison aufgrund des Alters nur mittrainierten, um nächstes Jahr topfit in der B-Jugend zu starten. Mit Jan konnten wir unseren ersten Linkshänder vermelden. Er ist mit seiner Größe und seiner Wurfgewalt aus dem Rückraum eine gute Waffe gegen viele Gegner.

Für die Rückrunde nahmen wir uns vor, jedes Spiel aus der Hinrunde zu toppen und besser zu gestalten. Mit Erfolg!

Gegen Isselburg den späteren Vizemeister aus Isselburg waren wir direkt ein ernsthafter Konkurent. Und gegen Voerde sprang direkt der nächste Sieg heraus! Auch das Derby gegen Neukirchen ging hoch verdient an Moers, es ging jetzt Schlag auf Schlag!

Die HSG Wesel hat im Enni Sportpark ebenfalls den Höhenflug der Jungs gespürt und konnte ohne Punkte wieder nach Hause fahren. Diese Siegesphase sorgte für noch mehr Motivation und Einsatz bei den Jungs und jeder wollte sich weiterentwickeln, was sich auch im Training zeigte!

Nun ging es zum Tabellenführer der HSG Alpen/ Rheinberg. Wir wollten ihnen beweisen, dass wir seit dem letzten Spiel viel dazugelernt hatten und uns mal mit einem stärkeren Gegner messen wollten. Dies klappte am Anfang sehr gut. Leider spielte die HSG ihre Klasse dann super aus. Durch einige Unkonzentriertheiten und viel Pech im Abschluss verloren wir dieses Spiel, doch gingen nicht mit hängenden Köpfen nach Hause. Dazu bekamen wir noch viel Lob der Gegner für eine sehr starke Leistung.

Am letzten Spieltag kam es in Kapellen noch einmal zum Derby. Wir wollten mit voller Bank und voller Power den Zuschauern zeigen, wie wir uns entwickelt haben. Dies gelang eindrucksvoll mit einem hochverdienten 37:13 nach 50 Minuten.

Bereits nach dem Spiel konnten wir mit Tom unseren Neuzugang Nummer 16 vermelden.

Alles in allem war es eine Saison, in der sich die Jungs von Spiel zu Spiel immer mehr steigerten und allen bewiesen, dass mit ihnen in den nächsten Jahren zu rechnen ist. In der Rückrunde haben wir alle Teams außer den Top 2 geschlagen und können so sehr stolz auf den von uns erkämpften 5. Platz sein."

Das erfolgreiche Team:

Luca Berns (TW/Nr. 13),  Anton Prumbaum (14), Nils Hockwin(22), Tim Hockwin (11), Tim Hoppe / Kevin  (16), Phil Volk (93), Philip Stieger (5), Maxi Möwius (99), Jan Franzen (77), Ahmet Can Yakut (33), Joel Eich (9), Niklas Mantel (12), Muhamad Al Delemi / Usain (8)

Text: salz / Reimann / Jung

Fotos: van Lunzen / Kanschat

Logo KIA Lauff groß

cc pharma