„Arbeitsturnier“ für die „Adler“ zufriedenstellend

Der letzte Test vor Saisonbeginn lief für Trainer&Co aufschlußreich

Nach der GALA gegen den amtierenden niederländischen Meister Draisma Dynamo Apeldoorn am Freitag folgte einen Tag später ein „Arbeitsturnier“ (ohne Öffentlichkeit) für die Schützlinge von Trainer Hendrik Rieskamp: Geladen waren der VCB Waremme (Belgien), SSS Barneveld (Niederlande) und der VV Humann Essen.

Für die Mannschaft von Trainer Hendrik Rieskamp eine echte Belastung nach der Fünfsatz-Partie vom Vortage. Für die teilnehmenden Mannschaften galt die Option für einen dritten Satz beim Einverständnis der beteiligten Trainer – Hendrik Rieskamp hatte von vorneherein bei allen Gegnern auf diese Option verzichtet.

arbeit2

Mateusz Maciejewicz wehrt ab ...

Gegen Barneveld hauchdünn

In der Partie gegen den Gast aus den Niederladen (SSS Barneveld) kam es auch ohne einen möglichen 3. Satz zu einer echten Belastung. Trainer Rieskamp war mit Mateusz Maciejewicz im Zuspiel und Luca Wagner auf der Diagonalen gestartet und sah über weite Strecken eine ausgeglichene Partie. In der Satzmitte konnte man sich einen 4-Punkte-Vorsprung erarbeiten, der aber bei 20-20 wieder weg war. Immerhin fand das Team im Zwanzigerbereich immer wieder gute Lösungen und konnte den Satz knapp für sich entscheiden. 

Ähnlich ausgeglichen auch der 2. Durchgang, in welchem Trainer Rieskamp auf Zuspieler Marcin Kapusniak und Diagonalspieler Marvin Prolingheuer gesetzt hatte. Lukas Schattenberg sowie Jannik Brentel waren auf der AA Position. Wieder ein sehr enger Durchgang, im welchem in der Schlussphase erneut ein 2-Punktevorsprung zum Sieg reichte. 

arbeit3

Wagner/Ihde Block angeschlagen ...

Auch gegen die Gäste aus Belgien (VBC Waremme) hatte das MSC-Team gut zu tun. Zwar kam es früh zu einem Break, aber die Mannschaft hatte doch phasenweise Mühe, den Vorsprung zu verwalten. Dies gelang nur teilweise – im zweiten Satz konnte man erst wieder in der Schlussphase die Kontrolle gewinnen.

Gegen Humann Essen mit den „letzten Körnern“

Im letzten Spiel des Tages gegen die „Humänner“ aus Essen ergab sich ein gemischtes Bild. Gestartet war Trainer Rieskamp  mit Mateusz Maciejewicz (Z) und Luca Wagner (D), auf der AA-Position Lukas Schattenberg und Jannik Brentel. In der Mitte erneut Tim Ihde und Jan Breburda. Im ersten Satz nach der 4-2 Führung drei „Service-Hämmer“ von Jannik Brentel zum 7-2. In der Satzmitte bei nur noch 13-12 nach einigen eher zaghaften Angriffen, dann aber wieder Druck vom MSC-Team (Wagner und Ihde!) und über 18-15 zum 23-19. 

arbeit4

Bedenkenträger ...

Im 2. Durchgang schneller Rückstand (2-5), danach Ihde zum 8-8, Wagner mit einem „Kracher“ von der Pos. zwei zum 9-8. Bis 12-12 dann ausgeglichen, danach leichte Vorteile für die „Humänner“ – die sich zum Beginn des 3. Drittels mit einem „Netzroller“ auf 16-19 absetzen können. Ihde punktet noch zum 20-22 – aber das MSC-Team kriegt die Kurve nicht mehr und muss den Satz abgeben. Trockener Kommentar von Mannschaftsführer Lukas Schattenberg: „Das war jetzt mit den fünf Sätzen gegen Apeldoorn von gestern für heute der 11. Satz – war schon ok, aber Essen hat einfach mehr Druck gemacht.“

arbeit5

Humann-Angriff abgefangen ...

Positive Bilanz

Trainer Hendrik Rieskamp hatte ein positives Fazit parat: „Wir haben alle Spieler einsetzen können, haben deutlich Verbesserungen registriert: in der Sicherung haben wir dazugelegt, auch im Block haben wir das besser gemacht. Im Aufschlag gab es mehr Lichtblicke – wir sind mit der Gesamtbilanz und dem Ertrag doch zufrieden. Perfekt war das noch nicht, aber wir haben noch ein wenig Zeit!“

Zufrieden Rieskamp auch mit der Ausrichtung insgesamt: „Wir haben unseren Gästen auf zwei Spielfeldern mit einem großzügigen Ambiente schöne Wettkämpfe bieten können. Die Teams waren begeistert – auch von der Verpflegungspause im Restaurant Bürgerstuben. Es war eine ideale Testmöglichkeit in der Vorbereitungszeit. Alle Gäste wollen gerne wiederkommen – ich habe schon zwei Einladungen für das nächste Jahr und auch für die etwas längere Weihnachtspause. Das werden wir in Ruhe mit dem Trainerteam überlegen.“

arbeit6

Am Ende des Tages ... kleine Pause

Die Ergebnisse: 

Moerser SC vs. SSS Barneveld   2:0,27-25,28-26

Moerser SC vs. VBC Waremme   2:0,25-20-23

Moerser SC vs. VV Humann Essen   1:1,25-20,21-25

Essen vs. Barneveld   1:1

Essen vs. Waremme 1:1

Barneveld vs Waremme 1:1

Das MSC Aufgebot: Jannik Brentel, Jan Breburda, Christian Carter, Tim Ihde, André Illmer, Marcin Kapusniak, Maximilian Kersting, Mateusz Maciejewicz, Felix Orthmann, Marvin Prolingheuer, Lukas Schattenberg, Luca Wagner, Trainer: Hendrik Rieskamp, Co-Trainer, Markus Pukownik, Roland Engels, Sven Simon

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

SpkNiederrheinGro

AeskulapApotheke

Steuerberater Lemkens Lemkens

logo boergmann und bloemers gmbh

LOGO HUG

Logo KIA Lauff groß

Zero Kommunikation

Gesundheitszentrum niederrhein logo js

davids und schneider

ARZ Service Kombilogo li 4c

indoortrends whitebackground

Honda Schneider

Wolfarth Willems

Hotel Restaurant Brgerstuben