Volksbanken Niederrhein

„Adler“ zum Verfolgerduell an die Ostsee

Kieler „Adler“ plötzlich auf Platz zwei

Die Mannschaft von Trainer Hendrik Rieskamp befindet sich jetzt endgültig auf der Zielgeraden. Noch drei Spiele sind zu absolvieren – wobei noch nicht definitiv geklärt ist, was mit der Partie SV Lindow-Gransee passiert. Auf dem offiziellen Spielplan auf der HP der VBL ist noch kein Nachholtermin fixiert. 

Die ungewöhnliche Terminwahl bei der Testung des Lindow-G Teams (3 Stdn vor Spielbeginn) hatte bei einem Spieler ein positives Ergebnis gebracht ... welches sich aber zwei Tage später als nicht positiv herausstellte. Deshalb auch keine Quarantäne für das Lindow-Team, das am letzten Wochenende in Bocholt spielte und dort 1:3 verlor. 

kill2

Der Ball im Focus - nicht nur bei Chris Carter ...

Änderungen im Protokoll – MSC rutscht ab

Bleibt die Frage, ob Lindow-G die drei Punkte aus dem ausgefallenen Spiel vs. Moers am „grünen Tisch“ bekommt, ob der MSC drei Punkte bekommt, ob das Spiel gespielt werden muss – oder ob es zu einer ganz anderen Lösung kommt. Der Moerser Einspruch/Protest liegt bei der Lizenzliga-Spruchkammer vor - diese ist gehalten, zügig zu entscheiden. 

Ein anderes Problem ist dagegen entschieden: der USC Braunschweig hatte nur sechs Spiele in der Liga absolvieren können, ist nun von der VBL komplett aus der Wertung genommen worden und hat nun einen ähnlichen Status wie Humann Essen: Saison vorbei. Konsequenz: der 3:1 Sieg von Moers in Braunschweig ist damit verfallen und auch aus der Wertung. Dadurch gibt es eine Änderung in der Tabelle: diese zeigt nun den Kieler TV auf Platz zwei und den Moerser SC auf Platz drei - punktgleich mit Mondorf. Die Mondorfer haben allerdings zwei Spiele mehr.

kill3

Marvin Prolingheuer und Oskar Klingner - ziemlich dicht ...

Verfolgerduell an der Förde

Unabhängig vom Ergebnis des Moerser Protestes und dem neuen Platz in der Tabelle geht es für Trainer Hendrik Rieskamp am Samstag in Kiel um die sportliche Praxis und die sportliche Zielsetzung. Die Kieler „Adler“ stehen nach der Revision der Tabelle einen Punkt vor dem MSC Team und sehen natürlich im Spiel in der Hein-Dahlinger-Sporthalle eine gute Möglichkeit, Platz zwei mit einem Sieg zu sichern. 

In der Hinrunde hatten die Moerser im ENNI-Sportpark noch einen ungefährdeten 3:1 Sieg einfahren können. Die ersten beiden Sätze wurden damals souverän gewonnen. Im 3. Satz gab es den „obligaten“ Einbruch mit 7-15 Rückstand – eine Aufholjagd konnte  nicht positiv beendet werden und führte zum Satzverlust.

Für den MSC dürfte es im Rückspiel schwer werden. Kiel, damals nicht ganz komplett und in zwei Kleinbussen angereist, verfügt über ein kompaktes Aufgebot, welches spektakuläre Akteure vermissen lässt. Ein „Ausputzer“ vom „Format Prolingheuer“ fehlt – dafür läuft eine gut ausbalancierte Kieler Mannschaft auf. Kein Spieler im Team, der mehr als zweimal eine MVP Plakette holte – dafür aber insgesamt acht Spieler dabei, die sich schon einmal oder zweimal in der Saison auszeichnen konnten. 

kill4

Es geht nur zusammen ...

So gut wie möglich

Für den MSC geht es in jedem Falle darum, im Rennen um die Tabellenspitze nicht nachzulassen sondern nach der Devise „so gut wie  möglich“ zu agieren – und sich so weit wie oben zu platzieren. Im Angriff verfügt Trainer Hendrik Rieskamp wieder über eine zusätzliche Option: auf der Außen/Annahme Position wartet Maxi Ströbl auf einen Platz in der Startsechs und ... Felix Orthmann hat sich nach seiner Verletzungspause zurückgemeldet. Es bleibt abzuwarten, wie er die lange Trainingspause verkraftet hat ...

Darüberhinaus bleibt die Frage, welches Orakel das MSC Trainerteam Rieskamp/Schattenberg vor der Partie in Kiel in Sachen Zuspieler befragen wird. Von den letzten fünf Spielen wurden vier Spiele (vs. Mondorf, Schüttorf und zweimal Warnemünde) verloren –und Zuspieler Jonas Hoppe bei allen Spielen im Wartestand. 

Wie auch immer – zunächst gilt es, die ca. 500 km lange Anreise gut zu überstehen, um dann am Samstagabend um 20.00 Uhr ausgeruht durchzustarten. Wie schon so oft in dieser Saison ist die Partie auf sporttotal.tv angekündigt, sodass die Fans in Moers und Umgebung das Spiel miterleben können. 

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

 

 Volksbank Logo 2021

 

AeskulapApotheke

Steuerberater Lemkens Lemkens

logo boergmann und bloemers gmbh

LOGO HUG

Logo KIA Lauff groß

Zero Kommunikation

Gesundheitszentrum niederrhein logo js

davids und schneider

ARZ Service Kombilogo li 4c

indoortrends whitebackground

Honda Schneider

Wolfarth Willems

Hotel Restaurant Brgerstuben