Volksbanken Niederrhein

Hammerwochenende – vs Neustrelitz und Warnemünde

Kann sich Rieskamp´s Team am Wochenende gleich zweimal durchsetzen ...?

Nach dem Reisedesaster am letzten Sonntag (katastrophale Wetterverhältnisse beendeten die Reise nach Rostock vorzeitig) steht der Mannschaft von Trainer Hendrik Rieskamp erneut eine Reise in Deutschland´s Norden bevor. Es geht am Samstagabend (Spielbeginn 19.00 Uhr) gegen den PSV (Polizei-Sport-Verein) Neustrelitz, am Sonntag fährt die Mannschaft über Rostock (Spielbeginn vs Warnemünde 15.00 Uhr) zurück nach Moers.

Der PSV Neustrelitz – im letzten Jahr aus der Dritten Liga Ost in die Bundesliga Nord aufgestiegen – hat sich bislang in der höheren Spielklasse bemerkenswert gut geschlagen. Die Mannschaft hat von den bislang 14 absolvierten Spielen 10 Spiele gewinnen können und belegt derzeit Rang 4 in der Liga. Damit ist fast alles gesagt. Die Neustrelitzer kommen – wie Lindow-Gransee - aus dem Großraum Berlin und haben eine Reihe von Spielern aus der 1. Bundesliga in ihren Reihen: so spielten Ricardo Galandi (MB), Maximilian Austen (D) und Paul Sprung (MB) z. Teil mehrere Jahre bei den Netzhoppers aus K-W-Bestensee sowie bei den Recycling Volleys.

expe2

Jonas Hoppe blockt ...

Neustrelitz mit Erfolgs-Mix

Oskar Klingner, seit langem mit Neustrelitz Mittelblocker Paul Sprung in Kontakt (man hat vor Jahren bei der Junioren-WM in Brasilien zusammen im deutschen Team gespielt) weiß: „Paul Sprung mag das Konzept von Neustrelitz: den Mix aus ehemaligen Bundesligaspielern und jungen Nachwuchstalenten. Als Aufsteiger und mit einem Durchschnittsalter von 22 Jahren standen zuerst nicht die Ergebnisse im Vordergrund!“ Klingners Mutmaßung: „Vielleicht ist es die Außenseiterstellung, in der sich das Team wohlfühlt ... und die schon einigen Topp Teams Punkte gekostet hat.“

Nach dem Spielausfall vom letzten Sonntag hat der MSC ein Spiel weniger als der PSV und gleich zwei Spiele weniger als der neu/alte Tabellenführer Lindow-Gransee – und ist damit wieder auf Platz zwei.  Für Trainer Hendrik Rieskamp ist der Positionswechsel in der Tabelle „überhaupt kein Problem“. Rieskamp: „Die Ordnung in der Rückrunde wird wahrscheinlich bis zum letzten Spieltag von Verlegungen und Nachholspielen geprägt sein. Die kurzen Zwischenbilanzen haben nur wenig Aussagekraft.“

expe3

Chris Carter streckt sich ...

Spielausfälle – Rhythmus gestört !?

Genervt ist Rieskamp allerdings von der Tatsache, dass sein Team nach der überlangen Weihnachtspause nun wieder drei Wochen ohne Spielpraxis auskommen musste. Rieskamp: „Wir hatten schon in der Hinrunde Ärger mit längeren Pausen – das setzt sich nun leider fort. Ganz schwer da in einen vernünftigen Wettkampfrythmus (regelmäßig Spannung aufbauen) zu kommen und die Periodisierung beim Training immer wieder umzustellen.“

Aber auch hier versucht Rieskamp Ruhe zu bewahren: „Man musste schon vor der Saison mit starken Verschiebungen rechnen – dass wir jetzt nach drei schneefreien Wintern mal wieder eine kleine Eiszeit bekommen passt vielen Teams nicht in den Kram. Aber wir müssen es nehmen wie es kommt – was sollen wir sonst auch machen?“

Trainer Rieskamp: „Schwerster Spieltag steht bevor!“

Rieskamp rechnet mit einem sehr schweren Spiel: nicht nur weil die Polizeisportler eine kompakte Einheit aus jungen und alten Spielern stellen, sondern auch weil die ohne Zweifel lange Busfahrt – selbst wenn sie normal verläuft – Kräfte kosten wird. Rieskamp: „Wir hoffen alle, dass die Autobahnen am Samstag frei sind und wir nicht wieder von der Witterung und Verkehrsstaus ausgebremst werden.“

expe4

Ist da noch jemand zuständig ...?

Oskar Klingner befürchtet einen „ziemlich entspannten“ Gegner. Klingner: „Sie haben das Mindestziel Klassenerhalt schon erreicht, sind der Außenseiterrolle entwachsen und können jetzt wirklich frei aufspielen, die Favoriten ärgern ... und ein paar Punkte stibitzen. Ein wirklich ernst zu nehmender Gegner!“

In der Vorbereitung auf das Spiel in Neustrelitz haben die „Adler“ ähnliche Trainingsschwerpunkte absolviert wie vor der Partie in Warnemünde: ein sehr agiler Zuspieler (Cordian Daniluk mit drei goldenen MVP-Plaketten) ist von Scout Sven Simon analysiert worden – dazu auch das „Wirken“ von Maximilian Auste, der auf der Diagonalposition ebenfalls dreimal als MVP geehrt wurde.

Ebenso wie beim Spiel gegen Warnemünde ist die Begegnung Moers vs. Neustrelitz in der Hinrunde ausgefallen (Team in Quarantäne) – man sieht sich daher jetzt in der Saison zum ersten Male live. In 14 Tagen kommt es im ENNI Sportpark schon zum zweiten Aufeinandertreffen. Aber: die Planung ist in der Saison 20/21 das Eine, die Realisierung des Andere.

Auch Warnemünde spielt am Samstag und Sonntag

In der Wochenmitte wurde beim MSC die Reiseplanung erweitert: nach der Partie in Neustrelitz am Samstag (Beginn 19.00 Uhr) geht es am Sonntag noch weiter an die Küste. Um 15.00 Uhr spielen die „Adler“ in der OSPA Arena in Rostock die Partie, die vor einer Woche mit viel Getöse den massiven Schneefällen zum Opfer gefallen war. Interessant: auch Warnemünde absolviert am Sonntag das 2. Spiel: die „Jungs von der Küste“ mussten am Samstag bei Lindow-Gransee antreten ...

expe5

Am Netz abgefangen von Felix Orthmann und Veit Bils ...

Wenn dann am Montagmorgen die MSC Expedition wieder in Moers einläuft wird „Transporter“ Erwin Hanemann 1348 km (Moers/Neustrelitz 637 km, Neustrelitz/ Rostock 147 km und Rostock/Moers 564 km) hinter sich gebracht haben. Nach den Erfahrungen der  letzten Tage geht Hanemann´s Blick bis zum Start am Samstagmorgen noch ganz oft zur Wetterkarte ... 

Folgendes Arrangement hält Team-Manager Hans-Peter Heisig für seine Jungs bereit: Freitagabend Testung. Samstag 5.30 Uhr Abfahrt Richtung Neustrelitz, Ankunft in Neustrelitz ab 15.00 Uhr möglich. Unterbringung des Teams in der „Basiskulturfabrik“ (ein km von der Spielhalle) in Neustrelitz. Hier wird das Team auf Öko-Ferienhäuser verteilt. Das Hotel im Kulturkomplex (mit den Räumlichkeiten Alte Kachelofenfabrik, mit Galerien, Kino, Museum etc.) ist zur Zeit - leider - geschlossen. Ruhephase bis ca. 17.30 Uhr, nach Kaffeetrinken und Snack Wechsel zur Halle. Um 19.00 Uhr Spielbeginn gegen Neustrelitz. Nach dem Spiel kleines Abendessen. Am nächsten Tag gemeinsames Frühstück, dann Transfer nach Rostock. Um 15.00 Uhr Spielbeginn vs Warnemünde. Danach evtl. Pizza in der OSPA-ARENA und Heimreise ...

Ein Livestream vom Spiel am Samstagabend ist bei sporttotal.tv in der Planung, die Partie vs. Warnemünde am Sonntag wird auch auf sporttotal.tv gezeigt.

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

 

 Volksbank Logo 2021

 

AeskulapApotheke

Steuerberater Lemkens Lemkens

logo boergmann und bloemers gmbh

LOGO HUG

Logo KIA Lauff groß

Zero Kommunikation

Gesundheitszentrum niederrhein logo js

davids und schneider

ARZ Service Kombilogo li 4c

indoortrends whitebackground

Honda Schneider

Wolfarth Willems