Volksbanken Niederrhein

U16 endlich am Ball

12 U16 Mädchen trainieren auf 2 Feldern

Es hat lange gedauert bis zum ersten Balltraining nach dem Corona Lockdown. Zwölf U16 Mädchen mit „Chef“ Günter Krivec sowie Co-Trainer Franky Koesters und Konditionstrainer Vassili Kotelis durften endlich wieder baggern und pritschen – in einer Sporthalle.

reha3

Abwechslungsreiches Lauftraining mit Trainer Vassili Kotelis

Möglich wurde der Indoor Termin durch die Nutzung des „CE10“ Sport- und Rehakomplexes an der Bismarckstraße in Moers Mitte. Jede Menge Platz in der großen Sporthalle, die neben der guten Ausstattung mit vielerlei Sportgeräten und Laufstrecken auch über eine große Spielfläche verfügt. Die Spielfelder zwar "nur" mit Badminton-Linien und Badminton-Netz – aber dafür jede Menge Platz für eine Sechsergruppe. 

Zwölf Spielerinnen – drei Trainer

Trainer Günter Krivec war mit seinen 12 Sportlerinnen angetreten und hatte sogleich zwei Sechsergruppen gebildet: eine Ballgruppe Günter Krivec und eine Konditionsgruppe mit Trainer Vassili Kotelis – Co-Trainer Franky Koesters kam je nach Bedarf zum Einsatz. Jede Gruppe mit jeweils 45 Minuten Balltraining und Konditionstraining.

reha2

Immer schön auf Abstand ...

Schöner „Tapetenwechsel“ für die Mädchen aus der U16, die bislang zwei Outdoor Termine bei recht frischen Temperaturen absolviert hatten. So meinte Johanna Sehr: „Da brauchtest du echt Handschuhe bei der Kälte. Und wenn der Ball dann durch den Wind abgetrieben wurde, hatte man nur Probleme.“

Zwischendurch – Netz getestet ...

Das Badminton-Netz für die jungen Volleyball-Mädchen natürlich eine „Provokation“. Das Volleyballnetz für die U16 hat eine ganz andere Höhe (2.20m) – da lassen sich Bälle nicht so leicht „Boden-Decke“ schlagen. Eine ganze Reihe von Mädchen wollte den Ball gleich mal  „runterhämmern“ – das gelang ... aber zum rebound bis zur  Hallendecke reichte es doch nicht.

reha6

Schöne Höhe, Johanna!

Für Trainer Krivec ist die Trainingsstätte an der Bismarckstraße „fast ideal“. Krivec: „In diesem Komplex ist über Konditionstraining, Fitness Studio sowie Rehabilitation alles möglich. Es wäre natürlich schön wenn man noch ein echtes Volleyballfeld zur Verfügung  hätte.“ Für das Aufbautraining bedeutet das Fehlen des hohen Netzes allerdings zunächst kein sehr großes Handicap. Krivec: „Wir konzentrieren uns jetzt zunächst auf Technik im oberen und unteren Zuspiel sowie auf bestimmte Komplexübungen. Übungen am hohen Netz kommen dann später.“

reha5

Sicherheit im oberen Zuspiel stärken ...

Da die Stadtverwaltung in Moers noch keine städtischen Hallen freigegeben hat, will man beim MSC auch in den kommenden Wochen noch die Möglichkeiten des „CE10“ nutzen – allerdings bislang nur einmal pro Woche. Trainer Krivec will versuchen auch einen zweiten Termin in der Halle zu bekommen. Ansonsten bleibt nur die Wiese ... mit hoffentlich bald angenehmeren Temperaturen.

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

 

cc pharma

Logo KIA Lauff groß

AvP Logo oCl

Honda Schneider

Tecklenburg LOGO weiß auf cyan