Sparkasse am Niederrhein

U18 Mädchen mit Sieg und Niederlage

Trainer Markus Möbest konnte in Essen aufatmen ...

Ihren ersten Sieg holte die weibliche U18 in der Oberliga – und das ausgerechnet in einer höchst prekären personellen Situation: gleich „ohne Vier“ musste Trainer Markus Möbest in Essen antreten und hatte lediglich sechs Spielerinnen zur Verfügung. Der Rest des U18 Aufgebotes musste aus unterschiedlichen Gründen passen ...

So „musste“ Trainer Möbest folgende Startsechs ins Rennen schicken: Stella Buhl (Z), Laura Adler und Paula Tuschhoff (MB), Elea Pukownik und Marie Zimmermann (AA) sowie Jule Kaas (D).

oli6

Marie Zimmermann, Paula Tuschhoff und Jule Kaas in Erwartung ...

Das Team startete mit 0-3 (Aufschlag, Abwehr, Angriff ins Aus), näherte sich auf 2-3 (Jule Kaas Angriff, TuSEM ins Aus) musste dann aber wieder einen 4-Punkte-Rückstand hinnehmen. Bei 8-8 egalisiert (Laura Adler nach langer Rallye aus der Mitte, Elea Pukownik mit zwei harten Aufschlägen). Sogar noch 9-8 Führung, dann aber Unachtsamkeiten (Abwehr, Aufbau) und bei 12-16 nimmt Trainer Möbest die erste Auszeit: zu viele unerzwungene Fehler. 

Rückstand aufgeholt

Der Abstand wächst auf 12-19 (!) ... bis das Team nun mit mehr Aufmerksamkeit spielt und vor allem von einer schönen Aufschlagserie von Marie Zimmermann profitiert: bei 19-20 noch ein harter Aufschlag und Laura Adler staubt die schwache Essener Annahme ab ... TuSEM Essen nimmt ein Auszeit. Marie Zimmermann serviert weiter, 2. Auszeit von TuSEM bei 23-20. Das Team freut sich mit „Dopp – Dopp – Doppelpunkt!“ und Marie liefert weiter bis zum Satzende.

oli2

Laura Adler "staubt ab" ...

Im 2. Durchgang zunächst 2-4 Rückstand , egalisiert bei 4. Laura Adler mit Angriff zum 5-4, TuSEM ins Aus und bei 8-4 TuSEM mit der ersten Auszeit. Wieder sorgte eine kleine Aufschlagserie von Marie Zimmermann für den Vorsprung. Jule Kaas mit Ass zum 10-6 und weiter zur 12-8 Führung. Dann aber „Filmriss“: zweimal direkt die Annahme „kaputt“ , ein Netzroller-Aufschlag von TuSEM und bei 12 Einstand. Das MSC Team weiter zu passiv, muss das 16-20 (Auszeit von Trainer Möbest) hinnehmen, auch noch einen Vierpunkte-Rückstand bei 18-22. Dann leichte Annäherung mit Angriff Jule Kaas zum 19-22 und Aufschlag zum 20-22.  Danach Aufschlagfehler zum 20-23 ... aber TuSEM nun auch mit Fehlern zum 22-23. Auszeit TuSEM . Noch ein Aufschlagfehler von Moers und 22-24.

oli3

Marie Zimmermann wehrt ab ...

Spannung pur

Das Drama beginnt. Elea Pukownik zum 23-24, Stella Buhl mit Aufschlag zum Einstand. Dann Einstände bei 25,26 und 27 (mit zwei (2) Aufschlagfehlern von Moerser Seite, die jeweils Satzball für TuSEM bedeuten!) Bei 26-27 aber ein unnötiger Fehler bei TuSEM, Ausgleich ... und nach hartem Aufschlag von Marie Zimmermann (schlechte Annahme von TuSEM) kann Lara Adler kontern und Punkt 29 macht „Gold-Marie“ mit einem weiteren harten Aufschlag gleich selbst.

Großer Jubel und Freudentanz beim MSC-Team und Erleichterung bei Trainer Markus Möbest: „In Anbetracht unserer personellen Situation heute ganz toll. Keine Wechselmöglichkeiten, Stella hat die ungewohnte Aufgabe im Zuspiel gut gelöst. Wir hätten das heute sogar noch besser gestalten können – zwischendurch war ich mit der Abwehrbereitschaft nicht ganz zufrieden, da fehlte die Bewegung und wir haben Punkte liegen gelassen.“

oli4

Elea Pukownik, Laura Adler und Stella Buhl ...

In der 2. Partie des Tages musste man dann eine Niederlage hinnehmen – im zweiten Satz sogar einstellig. Im ersten Satz konnte man „einigermaßen“ mitspielen, aber das eminent starke Team vom SV Bedburg-Hau (mit dem VV Humann Essen ungeschlagen Tabellenführer !) steigerte den Druck im 2. Satz noch einmal. Die Aufschläge „kamen“ nicht so gut wie im Spiel gegen TuSEM und beim MSC-Team fehlten eben die Wechseloptionen ...

oli5

Nach dem Sieg: der Mensch freut sich ...

Das MSC Aufgebot (wU18 Oliga): Elea Pukownik (10), Jule Kaas (22), Marie Zimmermann (34), Stella Buhl (37), Paula Tuschhoff (15), Laura Adler (37), Trainer: Markus Möbest

Die Ergebnisse:

TuSEM Essen vs. Moerser SC   0:2,20-25,27-29

Moerser SC vs. SV Bedburg-Hau   0:2,14-9-25

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

Tecklenburg LOGO weiß auf cyan

Logo KIA Lauff groß

AvP Logo oCl

cc pharma