Sparkasse am Niederrhein

In Erkelenz auf jeden Fall dazugelernt!

U16 Mädchen testen einige Varianten vor dem Saisonstart

Die Umstellung von U14 auf U16 ist leichter gesagt als getan: im Training daran gearbeitet, beim Trainingslager in Knokke weiter gefeilt ... und nun, eine Woche vor dem Start in die Saison, die neuen Aufstellungen beim Erkelenzer Turnier noch einmal getestet. Dabei war die Platzierung letztendlich nicht so wichtig ...

erke5

Evelyn Tissen legt auf - für wen?

Im Turnier in Erkelenz eine Reihe von erfahrenen Mannschaften aus der Bezirksklasse und der Bezirksliga – dabei auch die Damen I vom Moerser SC (die später Platz 1 belegten). In der Vorrunde bekamen es die Spielerinnen von Trainer Günter Krivec zunächst mit der 2. Mannschaft von Gastgeber VV Erkelenz zu tun – ein Mix aus U16, U18 und U20 Spielerinnen.

erke6

Mayomi Olikagu mit Lob ...

Trainer Günter Krivec war zunächst mit folgender Aufstellung gestartet: Evelyn Tissen (Z), Mayomi Olikagu (D), Leana Grozer, Edda Meiler (AA), Finja Kösters, Elea Pukownik (MB). Alle Spiele starteten bei 5-5. Die Annahme bereitete sofort Probleme, auch deshalb Rückstand bei 5-8. Dann sorgt Laura Woeste mit einem Lob für den Ausgleich bei acht, Leana Grozer serviert zum 9-8. Nach 11-9 Führung dann wieder Annahmeprobleme, die bei 12-14 Rückstand zu einer Auszeit von Trainer Krivec führen. Leichte Rückstände bis 15-17, dann „fängt“ Elea Pukownik am Netz einen Ball zum 17-17 ab. Danach geht ein Angriff ins Aus, es folgt ein Mißverständnis in der Abwehr und 17-20. Mayomi Olikagu punktet zum 18-20, der nächste gegnerische Angriff geht ins Aus und Laura Woeste legt erneut zum 20-21. Kein starker Angriff mehr – eine falsche Abwehr und eine schwache Annahme führen doch zum Satzverlust.

erke2

Elea Pukownik und Leana Grozer mit Abwehr am Netz ...

Hauptproblem Annahme

Auch im 2. Satz zunächst Rückstände: drei Annahmeprobleme führen zum 6-10 Rückstand. Dann endlich stärkere Aufschläge, zwei gute Blockaktionen und auch der MSC-Angriff nun stärker. Elea Pukownik punktet zweimal (Aufschlag) in Folge zum 13-14. Bei 15-17 jedoch wieder zwei Annahmeprobleme und Trainer Krivec reagiert mit einer Auszeit, keine Wende in Sicht – bei 18-20 folgt die 2. Auszeit. Ein schöner Hinterfeldangriff von Mayomi Olikagu bringt das 19-22, ein Aufschlagfehler führt zum 19-23. Der letzte Punkt für den Erkelenzer VV wieder durch eine MSC Annahmeproblem.

erke3

Zu oft: Disharmonie in der Annahme und in der Abwehr ...

In der 2. Partie der Vorrunde das MSC-Team mit veränderter Aufstellung nun etwas stärker – gegen einen stärkeren Gegner aus der Bezirksklasse. Vor allem der MSC-Angriff nun wirksamer, auch das Stellungsspiel in der Annahme und Abwehr verbessert. Es folgt ein knapper Satzverlust – der 2. Satz geht allerdings deutlich verloren.

Platzierungsspiele ok

Mit den beiden Niederlagen das MSC-Team weiter in der Gruppe, die um die Plätze sieben bis neun spielen musste. Hier zwei starke Spiele des MSC-Teams, das gegen den TuS Hattingen zu einem 1:1 kommt – mit hauchdünnem Vorteil weil mit besserem Ballverhältnis. Das MSC Team hat dazugelernt: die Annahme nun stabiler, der Block und die Abwehr wirksamer. In der 2. Partie gegen die DJK Kleinenbroich gelingt dann endlich ein 2:0 Sieg – mit „vereinsinterner Unterstützung“ durch die Damen I. Die hatten gerade den Turniersieg erreicht und feuerten die U16 vom Spielfeldrand aus an. 

erke4

Katharina Sehr spielte auf mehreren Positionen ...

Da ein insgesamt schwächeres Ballverhältnis vorliegt, kommt das MSC-Team „nur“ auf Platz acht. Für MSC-Trainer Günter Krivec „überhaupt kein Problem“. Krivec: „Für uns war das hier ein wertvoller Test. Die Mannschaft – obwohl eine wichtige Angreiferin fehlte – hat sich im Turnierverlauf gesteigert. Wir haben im Turnierverlauf dann doch unsere Stammsechs/Startsechs gefunden und sind dann auch dabei geblieben. Aber es bleibt noch jede Menge Arbeit.“ Krivec weiter: „Nun sind wir gespannt, wie die anderen Teams in der NRW Liga aussehen werden. Das erste Jahr ist für die „alten“ U14er immer schwer. Teams, die schon ein Jahr weiter sind, haben in der Regel einen Vorteil – wir warten mal in Ruhe ab.“

erke7

Das MSC Aufgebot: Nele Bernoth, Leana Grozer, Fiona Horst, Finja Kösters, Leonie Jansen, Edda Meiler, Katharina Sehr, Johanna Sehr, Alicia Olikagu, Mayomi Olikagu, Mira Pehmöller, Evelyn Tissen, Laura Woeste, Trainer: Günter Krivec, Betreuer: Volker Woeste

Die Ergebnisse

Vorrunde:

Moerser SC vs. EVV 2000 II   0:2,21-22-25

Moerser SC vs. MTV Krefeld   0:2,25-27,12-25

Platzierungsspiele

Moerser SC vs. TuS Hattingen   1:1,15-25,25-14

Moerser SC vs. DJK Kleinenbroich   2:0,25-19,26-24

Endstand:

1. Platz: Moerser SC D I ... Platz 7: TuS Hattingen, Platz 8: Moerser SC U16, Platz 9: DJK Kleinenbroich

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

Logo KIA Lauff groß

AvP Logo oCl

cc pharma

Tecklenburg LOGO weiß auf cyan