Sparkasse am Niederrhein

Luca Wagner in Rumeln „nur“ auf Platz 2

Mit Partner Arne Moormann im Finale etwas Pech ...

Ein tolles Ergebnis für Luca Wagner mit Partner Arne Moormann am Wochenende beim C-Turnier (Fett&Wirtz Beach Cup Serie) in der Beach Arena in Rumeln: bei bestem Wetter landete das Duo (Moerser SC und Rumelner TV) ein glatten Durchmarsch bis ins Finale und scheiterte dort ganz knapp am Bocholter Team Schütz/Fahrland.

Vorrunde „null problemo“

In der Vorrunde gab es für das Duo überhaupt keine Hindernisse. Der erfahrene Arne Moormann und „Aufsteiger“ Luca Wagner (in dieser Saison erst der zweite Auftritt im Sand) eine gute Gelegenheit sich in der Gruppe „einzuspielen“. Das Duo zum ersten Male beisammen: Luca Wagner am Netz, Arne Moormann im Feld. Gelegentlich noch Probleme beim schnellen Wechsel vom Netz zurück in die Defensive – entweder nach einer Blocksituation oder nach einem Angriff.

rumm2

König am Netz: Luca Wagner ...

Im „Siegerbaum“ gab es danach schon einige schwerere Aufgaben. Im Achtel- und Viertelfinale landete das Moers/Rumeln-Duo zwei ganz knappe Siege: die Gegner körperlich stark und mit jeder Menge Erfahrung im Sand ... sorgten für das bis dahin nicht besonders geforderte Duo für deutlich mehr Spannung.

In den Finals knappe Ergebnisse

Im Halbfinale (erstmals zwei Gewinnsätze bis 15) dann ein erneut starker Gegner. Das junge Bocholter Team Schütz/Fahrland ging zunächst mit  8-4 in Führung, dann folgte von 8-8 bis 11-11 eine sehr ausgeglichene Phase. Danach legte Luca Wagner mit einem erfolgreichen Angriff vor, die Gäste „halfen“ mit einem Fehler zur 13-11 Führung für das heimische Duo und dann folgte noch ein Aufschlagfehler von Fahrland/Schütz. Im 2. Durchgang wurde es  deutlicher.

rumm3

König im Feld: Arne Moormann ...

Im Finale gab es dann ein „Rückspiel“ gegen das Duo Fust/Westhoff. Gegen die Bocholter hatten Moormann/Wagner im Viertelfinale noch knapp gewinnen können. Nach 6-3 Führung gab es einen Einstand bei sechs, dann folgten zwei Blocks von Wagner und ein Ass von Moormann zum 9-6. Der 3-Punkte Vorsprung wird bis zum 12-9 gehalten – dann wurde es bei 14-13 doch noch eng. Ein Aufschlagfehler der Gäste rettet den ersten Satz.

Verletzung sorgt für Irritation

Drama dann im 2. Durchgang, als sich Arne Moormann bei 1-1 bei einer Rettungsaktion verletzt. Minutenlange Pause , dann  spielt Wagner´s Partner weiter aber das Team kann sich  über 3-3 nur bis 7-7 behaupten. Arne Moormann, bis dahin fast fehlerfrei, ist  zunehmend durch seine Verletzung irritiert. Der Druck ist weg – über 5-8 und 6-13 geht der Satz klar verloren.

rumm4

Die Tiefe des Raumes ...

Im Tiebreaker werden von Moormann/Wagner noch einmal die letzten Reserven mobilisiert: 3-3,7-7,10-10 zeugen von einer verbissenen Auseinandersetzung. Die Gäste profitieren bei 10-11 von einem Netzroller-Aufschlag, von einem Moerser Aufschlagfehler und haben bei 13-14 den ersten Matchball. Moormann punktet und egalisiert, bei 14-15 können Fust/Westhoff mit einem kurzen drop shot die „Angelegenheit“ für sich entscheiden. 

Luca Wagner: „Schade die Sache mit dem Endspiel. Das war wirklich Pech mit Arne. Wir waren gut drauf, hätten es fast noch gepackt. Wir wollten die volle Punktzahl und Platz 1!“ Immerhin: für Platz zwei gab es noch 20 WVV Punkte.

rumm5

Die Ergebnisse: 

Vorrunde – Pool Play

Arne Moormann/Luca Wagner 

vs. Queens/Brand   21-7

vs. Leek/Leek   21-10

vs. Schowtjak/Götz   21-13

Finals – Double out

Arne Moormann/Luca Wagner

vs. Graw/Seidlitz   21-19 (Achtelfinale)

vs. Westhoff/Fust   21-19  (Viertelfinale)

vs. Schütz/Fahrland   15-13-10  (Halbfinale)

vs. Westhoff/Fust 15-13,7-15,14-16  (Finale)

Weitere Eindrücke vom Turnier in der Photogalerie

 

Info: Das traditionelle (Edition 12!) Beachvolleyball Camp (U12 bis U18) des Rumelner TV zum Beginn der Sommerferien hat noch einige freie Plätze.

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

Logo KIA Lauff groß

cc pharma