Sparkasse am Niederrhein

Zwei Siege gegen Bocholt – und jetzt?

Im dritten Vergleich könnte der MSC den Kürzeren ziehen ...

Harter Start ins neue Jahr mit zwei Niederlagen gegen die Nr.1 (Mitteldeutschland) und die Nr. 2 (Lindow-Gransee) in der Bundesliga Nord. Und ausgerechnet jetzt kommt  mit dem TuB Bocholt die nächste starke Herausforderung auf die „Adler“ vom Trainergespann Rieskamp/Schattenberg zu: die Bocholter wollen ihre aktuelle Führungsposition im Westen nicht aufgeben ... und brennen auf Revanche.

Die Gelegenheit für Bocholt ist günstig – die Situation für die „Adler“ eher prekär. Erneut werden am Samstagabend in der EUREGIO Sporthalle in Bocholt Daniel Wernitz und Tom Weber fehlen. Zwei wichtige Spieler im MSC-Annahmeriegel, die ersetzt werden müssen.

Positive Bilanz, aber ...

In der letzten Saison gab es gegen die Bocholter einen Sieg (in Bocholt) und eine Niederlage (im ENNI). In der aktuellen Saison lieferte Bocholt im WVV-Pokal Halbfinale erbitterte Gegenwehr und musste sich knapp mit 2:3 geschlagen geben (13-15), in der Liga-Hinrunde konnte sich der MSC im ENNI mit einem deutlich 3:0 durchsetzen. Damals war das MSC-Aufgebot allerdings noch komplett.

boc3

David Seybering ist bereit, Tom Weber und Daniel Wernitz (im Hintergrund) werden fehlen ...

Nach dem Abgang ihres stärksten Spielers (Rudy Schneider zum Bundesligisten Düren) hat sich das Bocholter Team erstaunlich gut entwickelt – vielleicht auch deshalb. Schneider war nicht einfach und ist auch inzwischen in Düren ausgeschieden. Rieskamp: „Zum Gegner Bocholt kann man eigentlich nur Positives berichten. Aus meiner Sicht spielen die eine überragende Saison mit vielen Spielern aus der guten Jugendarbeit im Verein.“

Bocholt für jede Überraschung gut

Bocholt präsentiert sich derzeit in der Liga als eine kompakte Einheit, die für jede Überraschung  gut ist: so gelangen Siege gegen Essen, Kiel und auch Lindow-Gransee (!) – gegen die Schwachen der Liga wie Delbrück reichte es nur zu zwei 5-Satz-Spielen. Immerhin verbuchten die Bocholter in der laufenden Saison bislang neun Siege – der MSC kann auf nur sechs Siege zurückblicken. Allerdings fehlt dem MSC noch das Nachholspiel gegen die DJK Delbrück ...

Wie sich Trainer Hendrik Rieskamp am Samstag aus der Affäre ziehen will, ist noch völlig offen. Spielbeginn ist um 19.00 Uhr - bis dahin dürften einige Entscheidungen gefallen sein. Rieskamp: „Wie es personell aussieht kann ich heute einfach noch nicht sagen. Aber egal wer spielt, ich erwarte die gleiche Einstellung, den gleichen Biss und den Mut wie am Sonntag im dritten und vierten Satz.“

Wer spielt? Entscheidung kurzfristig ...

Gegen Mitteldeutschland hatte Rieskamp es mit Jungspund Veit Bils auf der AA-Position versucht – im Spiel war Nick Wolschendorf eingewechselt worden. Rieskamp will den Einsatz seiner Youngster – auch Niklas Mülders aus der 2. Mannschaft (Verbandsliga) stünde bereit – von den Trainingsergebnissen abhängig machen. Rieskamp: „Wir müssen das eventuell im Spiel vor Ort antesten und sehen wie es läuft – es hängt auch davon ab, ob einer unserer Youngster es mit der stärkeren Bocholter Netzreihe zu tun bekommt.“

boc2

Irgendetwas passte nicht ...

Die drei Youngster Veit Bils, Niklas Mülders und Nick Wolschendorf müssten am Samstagnachmittag um 15.00 Uhr noch gegen den Haaner TV in Haan auflaufen. Auf Veit Bils und Nick Wolschendorf wird der Trainer des Verbandsligateams Eung-Zoll Chung wohl verzichten müssen ... da Nachwuchsspieler an einem Tag nicht in zwei verschiedenen Teams auflaufen dürfen. 

Schattenberg will Aufwärtstrend bestätigt sehen

MSC Trainer Martin Schattenberg: „Wir wollen den Aufwärtstrend weiter bestätigen. Gegen Westrivalen ist es immer ein besonderes Spiel, unabhängig von der Tabellensituation. Dieses Spiel (so wie gegen Humann Essen) möchte man einfach nicht verlieren. Man kennt sich von unzähligen (Jugend) Meisterschaften, von daher sind Stärken und Schwächen bestens bekannt.“

In jedem Falle gilt für das Wochenende – unabhängig vom Wetter draußen: warm anziehen. Vor heimischem Publikum wird Bocholt mit seiner jungen Mannschaft sofort aufdrehen. Für den MSC wird´s am Samstagabend gewiss nicht leicht.

 

Die Spiele am Wochenende:

Herren

Bundesliga Nord:

TuB Bocholt vs. Moerser SC, Samstag, 19.00 Uhr, EUREGIO Halle

Verbandsliga: 

Moerser SC II vs. Haaner TV, Samstag 15.00 Uhr, in Haan

Bezirksliga:

Herren III  vs. Rumelner TV II, Samstag, 15.00 Uhr, SH GS Geschw.-Scholl, Römerstraße

Damen 

Damen I - SV Bedburg-Hau vs. Moerser SC I, 15.00 Uhr, in Kleve

Damen II – VC Eintracht Geldern vs. Moerser SC II, 15.00 Uhr, in Geldern

Qualifikationsturniere für die Landesmeisterschaft U14 

U14 Mädchen, Sonntag, 11.00 Uhr, SH GS Geschw.-Scholl, Römerstraße

U14 Jungen, Sonntag, 11.00 Uhr, Langenbergschule in Bocholt

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

Logo KIA Lauff groß

cc pharma