Sparkasse am Niederrhein

WU 16 wird Vizemeister

Erste Saison auf großem Feld mit tollem Ergebnis 

Eine schwere Saison brachte die junge U16 (mehrheitlich U14 Spielerinnen) hinter sich: erstmals auf großem Feld und „6 gegen 6“ – eine erhebliche Umstellung für die Youngster, die bislang nur „Kleinfeld-Volleyball“ gespielt hatten. Nach Trainer Stephan Bernoth „eine Saison zum testen und gewöhnen an die neuen Anforderungen.“

Dennoch landete das Team in der U16 Bezirksliga auf einem ausgezeichneten 2. Platz und holte sich damit  die „Vizemeisterschaft“. Minimaler Unterschied zur Nr.1 der Bezirksliga, der Mannschaft vom TuS Jahn Mönchengladbach. Beide Teams mit 10 Siegen und gleicher Punktzahl – aber mit minimalen Differenzen im Satz- und Ballverhältnis. Interessant: die Mönchengladbacherinnen hatte Bernoth´s Team im Saisonverlauf mit 2:0 schlagen können ...

bezi3

Louisa Solibieda nimmt an ...

Der letzte Spieltag brachte zwei Begegnungen – allerdings unter ungünstigen Vorzeichen: zwei Grippeausfälle bedeuteten ein echtes Handicap für das Team, zumal zwei weitere Spielerinnen ihre Grippe gerade überstanden hatten und nicht trainieren konnten. So kam es gegen Dormagen II (Platz 7 in der Tabelle)  zu einer „nicht eingeplanten“ Niederlage: die Eigenfehlerquote war einfach zu hoch, zudem gab es auch Abstimmungsschwierigkeiten. 

bezi2

Nele Bernoth verwundert: Das ist verboten :-)

Dafür wurde dann gegen Rosellen (Platz 3 in der Tabelle) wieder besser gespielt. Aber auch hier Trainer Bernoth nicht ganz zufrieden: es fehlte an der Bewegung und „Mitarbeit ohne Ball“. Insgesamt kamen aber die Bälle aus der Defensive etwas besser und wurden auch besser „verwertet“. Zudem zeigte sich eine Überlegenheit im Bereich Aufschlag (Esra Tokgür!). Es reichte zu einem Sieg. Trainer Bernoth: „In Anbetracht der Umstände muss ich zufrieden sein – aber wir können es besser!“

bezi5

Marie Zimmermann in der Abwehr

Trainer Stephan Bernoth zum Saisonabschluss: „Von vorneherein war die Platzierung absolut zweitrangig – es ging nur um Spielpraxis. Dennoch ist die Freude groß über die tolle Platzierung, die Mädchen haben sich toll entwickelt. Das Ergebnis hätte uns vor der Saison niemand zugetraut.“

bezi4

Zufrieden mit der Vizemeisterschaft ...

Das MSC Aufgebot am letzten Spieltag: Nele Bernoth, Finja Möbest, Lara Schadow, Laura Adler, Luisa von Janta-Lipinski, Louisa Solibieda, Esra Tokgür, Elea Pukownik, Trainer: Stephan Bernoth

Die Ergebnisse des letzten Spieltages:

Moerser SC vs. TSV Bayer Dormagen II   1:2,14-25,25-18,12-15

Moerser SC vs. SV Rosellen   2:0,25-15-15

 

Platzierung Top Drei Teams in der Bezirksliga:

1. TuS Jahn Mönchengladbach ...  Spiele 12, Siege 10, Sätze 20:4, Punkte 20

2. Moerser SC ...  Spiele 12, Siege 10, Sätze 21:5, Punkte 20

3. SV Rosellen ... Spiele 12, Siege 7, Sätze 14:10, Punkte 14

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

Logo KIA Lauff groß

cc pharma