Sparkasse am Niederrhein

MSC Jugend: am Wochenende wichtige Vergleiche

Eine „Westdeutsche“ und drei Qualifikationen ...

Am Wochenende fallen für vier MSC Teams wichtige Entscheidungen: während zwei Mädchenteams (U13,U14) und eine Jungenmannschaft (U13) in den Qualifikationsrunden „ran“ müssen, steht für die männliche U18 die „Westdeutsche“ an. 

Die U13 von Trainer Günter Krivec spielt am Samstag im ENNI Sportpark in einer Vierergruppe in der A-Qualifikation. Die Gegner kommen aus Ahaus, Erkelenz und Dormagen. Die MSC-Mädchen starten gegen den Erkelenzer VV, spielen dann gegen den VfL Ahaus und schließlich gegen den TSV Bayer Dormagen. Spielbeginn ist um 11.00 Uhr. Die beiden bestens Teams qualifizieren sich für die B-Runde.

qual2

U13: Katharina konzentriert ...

Die U14 von Trainer Stephan Bernoth muss am Sonntag in der SH Römerstraße (Geschw. Scholl GS) in der B-Qualifikation antreten. Bernoth´s Team muss zuerst gegen den TSV Weeze spielen, es folgt die Partie gegen den RC Borken-Hoxfeld, danach geht es gegen den VoR Paderborn. Turnierbeginn ist um 11.00 Uhr. In der schweren Gruppe (Ergebnisse aus den Vorrunden!) muss Trainer Bernoth versuchen, mit seiner Mannschaft mindestens Platz drei zu erreichen.

qual3

U14: Elea mit Block ...

Die MU13 von Coach Markus Pukownik startet am Samstag in Erkelenz in die A-Qualifikation. Das erste Spiel muss das MSC-Team gegen den Gastgeber Erkelenzer VV absolvieren, die zweite Partie geht gegen den VC Menden-Much. Beide Clubs haben im Bereich Jugendarbeit eine große Tradition - den Moerser  Jungs steht eine schwere Aufgabe bevor. Turnierbeginn in der SH der Luise Hensel Schule ist um 14.00 Uhr.

quali7

Tobias fast entspannt: der Ball fällt wohl auf der richtigen Seite runter ...

Am Ziel ihrer Wünsche (zunächst!) ist die männliche U18 von Trainer Eung-Zoll Chung: seine Mannschaft spielt um die Meisterschaft im Westdeutschen Volleyball Verband. Gespielt wird an zwei Tagen in Solingen in der Sporthalle an der Wittkuller Straße. Am Samstag starten vier Dreiergruppen ins Turnier - das MSC Team beginnt um 11.00 Uhr  gegen den TV Hörde und spielt danach gegen den FC Junkersdorf.

Nach der Vorrunde folgt noch am Samstag die Zwischenrunde. Am Sonntag geht es mit den Semifinals und dem Finale sowie mit den Platzierungsspielen weiter. Trainer Eung-Zoll Chung ist mit einer Prognose sehr zurückhaltend. Einige Teams sind aus der NRW –Liga bekannt: Bocholt, Paderborn und die „Humänner“ aus Essen stellen traditionell sehr starke Mannschaften, aber auch Münster (Gievenbeck) und Solingen sind mit guten Mannschaften am Start. Auch der erste Gegner des MSC in der Vorrunde, der TV Hörde, hat immer wieder starke Teams im Wettbewerb.

qual4

Das Aufgebot für Solingen ... Lukas Salimi kommt noch dazu

Trainer Chung: „Wir wollen erst einmal versuchen, die Vorrunde gut zu überstehen. Holen wir hier Platz 1, wäre das gut für die Zwischenrunde da wir dann auf eine günstige Zulosung hoffen können. Insgesamt wäre es toll, wenn wir im Teilnehmerfeld (12 Mannschaften) die Halbfinals erreichen könnten. Am Samstagabend können wir schon mal mehr sagen – dann ist auch träumen erlaubt.“

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

Logo KIA Lauff groß

cc pharma