Sparkasse am Niederrhein

„Adler“ wieder im Aufwind?

Gegen den SV Lindow-Gransee schaut Schattenberg wieder auf Punkte 

Die Hälfte der Rückrunde ist absolviert – nun geht es für die „Adler“ in die letzten Spiele. Noch zwei Spiele sind auswärts zu absolvieren, noch dreimal treten die Spieler von Trainer Martin Schattenberg daheim im ENNI Sportpark auf. In der Hinrunde gab es 7 Siege und 5 Niederlagen, in der Rückrunde konnte man bislang viermal gewinnen – drei Niederlagen wurden kassiert.

lindow2

Damit fängt alles an: Gegner beobachten ...

Will das Team von Trainer Schattenberg in der Rückrunde auf eine ähnliche Erfolgsquote kommen wie in der Hinrunde, würde gegen die Gäste aus dem Norden (Lindow-Gransee liegt ca 60 km nördlich von Berlin) ein Sieg schon sehr weiterhelfen. Aber die Rückrunde gestaltet sich deutlich härter als die Hinrunde. Auch deshalb, weil der frisch gebackene Aufsteiger Moers mit seiner Spielstärke für viele Teams zum Saisonbeginn nicht so richtig bekannt war.

Gegen Lindow wieder „ohne drei“ ...

Außerdem: die Hinrunde konnte Trainer Schattenberg weitgehend verletzungsfrei absolvieren. Nun plagen die Mannschaft seit Wochen Verletzungssorgen ... und am Wochenende muss man erneut gegen ein Team aus der oberen Tabellenhälfte antreten – wieder mit einem dezimiertem Kader. Wieder „ohne drei“ ...

Gegen den SV Lindow-Gransee kassierten die „Adler“  zum Bundesliga-Saisonbeginn die erste Niederlage – nachdem man mit zwei Siegen in die Saison gestartet war. Es gab knappe Satzergebnisse (27-29 und 30-32 ... zweimal Satzball, aber nicht realisiert), aber unsere Mannschaft konnte in Deutschlands Norden das Ruder nicht herumreißen ...

lindow3

Dann wird die Abwehr oder die Annahme wichtig ...

„Wir wollen ins obere Tabellendrittel.“ Das ist das erklärte Ziel des SV Lindow-Gransee vor der Saison gewesen. Mit Platz sechs ist dieses Ziel bislang nicht ganz erreicht – aber immerhin befindet sich das Team von Trainer Jan-Philipp Marks derzeit auf Platz sechs der Tabelle, dicht gefolgt (2 Punkte Rückstand) vom Moerser SC mit Platz sieben. So wird es am Samstagabend im ENNI Sportpark auch darum gehen, ob die Tabellenplätze getauscht werden können und ob der Kontakt zum Spitzenquartett erhalten bleiben soll.

lindow4

... gefolgt vom Zuspiel ...

Für Trainer Martin Schattenberg gestaltet sich die Situation weiter problematisch. Langzeitausfall Oskar Klingner ist noch nicht wieder dabei, Lenard Exner griff zwar im letzten Spiel kurz ins Geschehen ein, ist jedoch noch nicht voll belastbar und trainiert nur ganz „vorsichtig“ – eigentlich auf Reha-Level.  Marek Bender wird erneut (Verpflichtung UNI)  fehlen, wohl auch Henning Hogenacker. Moritz Müller hat zugesagt. Es sieht ganz so aus, als ob Trainer Schattenberg wieder mit zwei Akteuren aus dem U18 Team wird auftreten müssen ...

Nach dem Spiel in Essen wieder Luft unter der Flügeln ... !?

Trainer Martin Schattenberg will sich nicht lange „mit Jammern aufhalten“. Den Einbruch bei der Partie gegen den TuB Bocholt hat das Team hingenommen – den eindringlichen Appell von Schattenberg vor dem Nachholspiel gegen den VV Humann Essen aber aufgenommen und verarbeitet. Es gab einen starken Auftritt in Essen – nicht nur im kämpferischen Bereich. Auch im spielerischen Bereich blitzte das alte Können auf.

lindow5

... und zum Abschluss geht´s in der Regel wieder nicht ohne einen Blick auf die Gegner.

„Wir hatten in Essen großartige Unterstützung durch die mitgereisten Fans,“ so Schattenberg, „das hat gut getan und die Mannschaft hat das registriert. Wir werden weiter dran ziehen und versuchen, gegen Lindow-Gransee wieder zu punkten.“ Schattenberg weiter: „Über die Aufstellung kann ich momentan noch nichts konkret sagen – wir müssen die personelle Situation am Samstag abwarten. Die zwei Jungadler sind mit auf der Rechnung.“

 

Die Spiele am Wochenende:

Bundesliga Nord:

Moerser SC vs. SV Lindow-Gransee   Samstag, 3.3.2018, ENNI Sportpark, 19.00 Uhr

Verbandsliga:

Moerser SC II vs. SV Bedburg-Hau, Samstag, 3.3.2018, Adolfinum, 13.00 Uhr

Bezirksliga:

MSC III spielfrei

Bezirksliga Damen

Moerser SC vs. TV Walsum, Sonntag 4.3.2018,  SH Theißelmannschule, Walsum 13.00 Uhr, 

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

Logo KIA Lauff groß

cc pharma