Sparkasse am Niederrhein

Ja da simmer dabei ... dat is pri-hima!

Herren I laden am Karnevalssamstag zum "tsching bumm!" ein ...

Es ist Karnevalssamstag und alle gehen zum Karneval ... und wollen sich vorab noch ein wenig bei den „Adlern“ umschauen. Die empfangen den TVA Hürth (uss Kölle!) zum Punktespiel.

Erster Heiterkeitsausbruch schon nach dem 2. Satz 

Vor und nach dem Spiel soll es im ENNI Sportpark locker zugehen – während des Spiels gibt´s weniger Freundlichkeiten. Auf dem Parkett geht es um Punkte. Das Team aus Hürth – Hürth liegt ja im Großraum Köln – dürfte vor und nach dem Spiel im Karnevalsmodus sein - während des Spiels muss man aber mit dem Schlimmsten rechnen! Hallensprecher „Shaky“ Hollenberg wird nach dem 2. Satz schon Karneval-Infos für die „Zeit nach dem Spiel“ reinreichen …

drei2

Die Jungs schon bei der Generalprobe gut drauf ...

In der Lounge geht’s weiter!

Die MSC Fans, die auf der Tribüne sitzen und zuschauen, können durchgängig für Stimmung sorgen. Wer kostümiert zum Spiel kommt, zahlt nur den halben Eintritt. Also! Noch besser: anschließend wird in der Lounge für das leibliche Wohl gesorgt und keiner muss verdursten …

Die Herren I sorgt für eine Überraschung motorischer Art

Die Moderation - schon vor und während des Spiels übernimmt „Shaky“ Hollenberg. „Sistah“ Hollenberg hat während der Woche den Herren I (und anderen) auf den Zahn gefühlt und versucht, die Volleyballmotorik von „Schattenberg  & Co“ mit einigen eleganteren „moves“ zu bereichern. Es gibt Überraschungen …!

drei3

Chris will durchgreifen ...

Spielbeginn am Samstag ist um 19.00 Uhr – eine Zeit die passt. Wer auf sich hält, kommt sowieso nicht pünktlich zur Karnevalsfete danach. Perfektes Intro für später: „Ich musste noch zum MSC, die brauchten mich …!“ Und: „Da habt ihr was verpasst!“

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

Logo KIA Lauff groß

cc pharma