Sparkasse am Niederrhein

U14er Mädchen überwiegend erfolgreich

MU14.1 neu geordnet - will „oben angreifen“

Nach dem Weggang von Leana Grozer und der Rückkehr der lange verletzten Elea Pukownik konnte Trainer Stephan Bernoth erstmals mit seiner neuen „Stammvier“ auflaufen. Nach den schwankenden Leistungen in den letzten Spielen war verstärkt an den Elementen Aufschlag und Angriff gearbeitet worden.

Das zahlte sich ganz offensichtlich aus. Trainer Bernoth: „Die Mädchen haben sich mit den zwei besten Leistungen der Saison belohnt!“  So konnte das Team aus Geldern deutlich mit 2:0 Sätzen geschlagen werden. Bernoth´s Team ruhig und unaufgeregt zum Ziel. Geldern konnte zu keiner Zeit dem Druck der Moerser Spielerinnen etwas entgegensetzen.

jug5

Malene Haag voll konzentriert ...

Spielstarke Gegner erfordern ...

Auch gegen die wirklich spielstarken Kempenerinnen wurde ein Sieg eingefahren – allerdings nur mit minimalem Vorsprung. Im 2. Satz wurden jedoch nach 24-21 Führung drei Matchbälle nicht genutzt und man musste in die Verlängerung. Auch im folgenden Tiebreaker wurde es am Ende unerwartet knapp. Immerhin hatte man mit 8-1 geführt, musste dann aber den Einstand bei 13 hinnehmen ... und bekam danach noch so eben die Kurve.

Trainer Bernoth: „Im zweiten und dritten Satz machte sich der Kräfteverschleiss bemerkbar. Vorab noch souverän ausgespielte Bälle wurden oft ohne Druck retourniert – gute Vorlagen für die spielstarken Kempenerinnen.“ 

... Zusammenhalt

Besonders erfreulich für Trainer Bernoth der Zusammenhalt in der Mannschaft: alle Auswechselspielerinnen unterstützten die Spieler auf dem Feld mit ihren Anfeuerungen. Bernoth: „Toller Zusammenhalt!“ Aktuell befindet sich die Mannschaft nun auf Platz vier. Trainer Stephan Bernoth: „Mit dieser Form wollen wir oben angreifen!“

jug2

Auch so geht Zusammenhalt: Die "Erste" feuert die "Zweite" an ...

Das MSC I Aufgebot: Nele Bernoth, Shirley Buhl, Stella Buhl, Malene Haag, Finja Möbest, Elea Pukownik, Esra Tokgür, Paula Tuschhoff, Trainer: Stephan Bernoth

Die Ergebnisse der MU14.1 in der Oberliga:

Moerser SC I vs. VC Eintracht Geldern   2:0,25-11-15

Moerser SC I vs. VT Kempen   2:1,25-20,26-28,16-14

 

Sieg und Niederlage für die Oberliga MU14.2

Das MSC II Aufgebot: Alba Bussmann, Antonia Cunha, Fiona Horst, Linn Jansen, Amelina  Makarchuk, Johanna Sehr, Katharina Sehr, Evelyn Thissen, Laura Woeste, Trainer: Günter Krivec

Die „Zweite“ U14er in der Oberliga konnte sich über einen Sieg gegen Geldern freuen – musste aber eine denkbar knappe Niederlage gegen die starken Kempenerinnen (s.o.) hinnehmen. Einige Male – nach Trainer Krivec „zu oft“ – nutzten die Mädchen „leichte Bälle nicht für einen geordneten Aufbau und Angriff“ sondern schoben den Ball gleich zu harmlos zurück zum Gegner, der diese Angebote dankbar annahm.

jug3

Nilsu Capaci konzentriert, Katharina Sehr beobachtet ...

Die Ergebnisse der MU14.2 in der Oberliga:

Moerser SC II vs.  VT Kempen   0:2,24-26,24-26

Moerser SC II vs.  VC Eintracht Geldern   2:0,25-20-18

 

Freude: der erste Sieg in der Bezirksliga für die MU14.3

Einen lang ersehnten Sieg konnte die „Dritte“ beim Moerser SC feiern – und sogar einen klaren Sieg. Auch nach den ersten Enttäuschungen in der Spielrunde hatte die Mannschaft weiter fleißig trainiert und konnte sich jetzt über den ersten Erfolg freuen. Damit ist die Mannschaft vom Tabellenende weg und ist nun auf Platz fünf.

jug4

Total happy: Sophia Solibieda und Nila Koch ...

Das MSC III Aufgebot: Johanna Diemer, Alina Friesen, Jule Kaas, Nila Koch, Teresa Lisken, Amelie Mehren, Elly Schlayer, Sophia Solibieda, Malin Willhardt, Coaches: David Diemer/Gerhard Kaas/Ingo Mehren

Das Ergebnis der MU14.3 in der Bezirksliga:

Moerser SC III vs. Werdener TB   2:0,25-4-9

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

Logo KIA Lauff groß

cc pharma