Sparkasse am Niederrhein

Klare Sache für Moser´s Mädchen

Gegen den TV Jahn Königshardt kaum gefordert ...

Nach den Niederlagen gegen Sevelen und Bedburg-Hau gelingt der Mannschaft von Trainer Eric Moser mit dem Sieg gegen die 2. Mannschaft vom TV Jahn Königshardt der Befreiungsschlag. Dringend notwendig ... denn am kommenden Wochenende muss man gegen den ungeschlagenen Tabellenführer FS Duisburg antreten.

Trainer Moser war mit Andrea Gröll (Z), Jana Kleinheßeling (D), Wibke Bils/Ann-Katrin Schmidt (AA) sowie mit Lara Pütt und Chiara Kugel auf der MB-Position gestartet. Libera war Alina Schmidt.

koen3

Moser´s Team gleich mit Druck ... und bei 7-1 Führung beantragt Königshardt die erste Auszeit.  Schon früh deutet sich an: die hohe Fehlerquote vom TV Jahn wird eine wichtige „Stütze“ für das MSC-Team sein. Über 12-5, 15-8 und 23-16 marschiert Moser´s Team sicher mit dem frühen 7-Punkte-Vorsprung zum Satzgewinn. Zwischenzeitlich greift Svenja Kaplanek ins Geschehen ein.

Alles bleibt „deutlich“ ...

Der 2. Durchgang noch deutlicher. Erstes Mini-Break durch Aufschlag von Ann-Katrin Schmidt – sie serviert weiter bis 6-2. Es folgt eine weitere Aufschlagserie von Jana Kleinheßeling – Königshardt ohne Antwort. Bei 12-3 Auszeit von Königshardt – jedoch keine Änderung. Das MSC-Team ungerührt weiter. Bei 22-6 kommt Aileen Samoyski auf´s Feld. Schnelles Ende ...

koen2

Auch im 3. Durchgang der MSC ungefährdet – allerdings zwischendurch mit nachlassender Aufmerksamkeit. Zunächst klare Führung (8-3), dann aber rückt Königshardt mit 9-8 und 10-9 näher heran – die MSC Abwehr etwas nachlässig. Klare Worte von Trainer Moser: Jana Kleinheßeling wieder mit starken Aufschlägen, Ann-Katrin Schmidt gut in der Feldabwehr und Wibke Bils mit erfolgreichen Gegenangriffen. Führung wieder auf 16-11 ausgebaut und weiter ohne Probleme zum Satz- und Spielgewinn. 

Moser zufrieden ...

Trainer Eric Moser: „Der deutliche Sieg war schon wichtig – eine ziemlich geschlossene Mannschaftsleistung. Allerdings hat Königshardt es uns relativ leicht gemacht, wir haben jedoch sehr gut reagiert, als es im 3. Satz zwischendurch eng wurde.“

Das MSC Aufgebot: Wibke Bils, Andrea Gröll, Svenja Kaplanek, Jana Kleinheßeling, Chiara Kugel, Lara Pütt, Alina Schmidt, Ann-Katrin Schmidt, Kendra Weyers, Aileen Samoyski, Trainer: Eric Moser

Das Ergebnis: Moerser SC vs TV Jahn Königshardt   3:0,25-18-16-14 

Das nächste Spiel: Moerser SC vs FS Duisburg (ungeschlagener Tabellenführer!) am Samstag um (ca.) 13.30 Uhr in der SH des Albert Einstein Gymnasium in Rumeln. 

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

Logo KIA Lauff groß

cc pharma