Sparkasse am Niederrhein

Alles fließt ...

Zugänge ... und Abgänge beim Bundesligateam. 

Längere Zeit war Ruhe beim Bundesligateam – vor den großen Ferien und der Trainingspause ist nun aber einiges „in Gang“ gekommen bei der Mannschaft von Trainer Martin Schattenberg. Frederik Mingers wird sich wegen eines Studienplatzes Richtung Mannheim bewegen, Nick Niemiec hat es zur Konkurrenz nach Bocholt gezogen, Marc Piskun kann aus beruflichen und familiären Gründen die Belastung der 2. Bundesliga nicht mehr tragen ...

Kommen ...

Hinzugekommen sind bislang mit Henning Hogenacker (aus der MSC Jugend) und Lenard Exner (vom TV Hörde) zwei Aktive. Hogenacker ist für die Annahme vorgesehen, Lenard Exner geht auf die Diagonale. Exner trainiert schon mit der Mannschaft. Inzwischen hat auch Oskar Klingner (!) ein Probetraining absolviert – fast alle Zeichen stehen auf grün. Beim möglichen Libero Hui Ding (absolvierte schon im letzten Jahr ein Probetraining) steht eine definitive Entscheidung aus – die Sachlage ist hier recht kompliziert. Trainer Schattenberg ist bekanntlich dringend an der Besetzung der Liberoposition interessiert. Eine Option ist Philippe Scheiffarth vom TVA Hürth (Köln), der schon einmal „MSC-Kontakt“ hatte: Scheiffahrt spielte in Köln am Beach gegen Niklas Kotte ...

absch2

Cheftrainer Martin Schattenberg wird zukünftig nicht mehr komplett mit Co-Trainer Klaus Schmidt-Kotte rechnen. Schmidt-Kotte wird die zunehmende Trainingsbelastung aus beruflichen Gründen nicht mehr leisten können. Er bleibt verantwortlich für das Team-Managment und wird der Mannschaft bei Heimspielen und den Spielen „im Nahbereich“ zur Verfügung stehen. Für den Bereich Scouting wird Trainer Christian Schmidt (bislang vornehmlich tätig im Jugendbereich) zum Führungsteam dazukommen ...

absch3

Die Mannschaft wird noch bis zum Ferienbeginn trainieren, dann mit „Hausaufgaben“  in eine Trainingspause bis Mitte August entlassen. Mit dem Wiederbeginn des Trainings (Montag, 14. August) hofft Trainer Martin Schattenberg dann seine Mannschaft „komplett“ zu haben ... 

Ende August wird die Mannschaft an einem Turnier in Ibbenbüren teilnehmen, Anfang September geht es wieder zum „Sleeping Art“ Cup nach Bonn. Saisonauftakt ist dann am 16. September um 16.00 Uhr im ENNI Sportpark – vs den SV Warnemünde.

 ... und Gehen.

Mit einer schönen Geste verabschiedete sich Mittelblocker Marc Piskun vom Team. Marc Piskun kam in der Saison 15/16 ins Regionalligateam, stieg dann mit der Mannschaft in die Dritte Liga und in die 2. Bundesliga auf. Nun verabschiedet sich der Mittelblocker mit etwas Wehmut von „seiner“ Mannschaft. 

Marc Piskun: „Ich bedanke mich an erster Stelle bei Chang Cheng Liu für die Chance in diesem Team gespielt haben zu dürfen. Ein großartiger Trainer und Spieler der genau weiß, womit er es zu tun hat. Vielen Dank für Alles!

absch4

Ein großer Dank geht an Herrn Krivec. Er ermöglicht diese Entwicklung der Mannschaft. Ohne ihn gibt es dieses Team nicht. Vielen Dank Herr Krivec, für diese Chance und den Einsatz!

Danke auch an Klaus Schmidt-Kotte! Immer engagiert im Team, einfach Klasse. Für mich nicht nur eine Person in der Vaterrolle, sondern auch ein Volleyballer durch und durch!“

absch5

Piskun weiter: „Das Team darf natürlich nicht zu kurz kommen :-) Auch hier alles Gute und viel Erfolg in der 2. Bundesliga. Mit „Schatti“ habt ihr einen klasse Trainer, der Leistung sehen will - und Leistung zeigen kann diese Mannschaft absolut!

absch6

Zweimal aufgestiegen! Was will man mehr? :-) Gerade die Entwicklung der Jugendspieler hat mich sehr positiv überrascht. Macht weiter so und bleibt wie ihr seid.

In diesem Sinne - haut se wech und rockt auch weiterhin in Liga 2!“

Piskun abschließend: „Vielen Dank für die letzten zwei Saisons - vielen Dank an alle Verantwortlichen im Verein die uns bisher unterstützt haben. Vielen Dank an die Unterstützer des Vereins und des Teams.“

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

Logo KIA Lauff groß

cc pharma