Sparkasse am Niederrhein

Viele gelbe Volleyball-Wichtel ...

MSC-Jugend als Helfer beim Smart Beach Cup in Duisburg aktiv ...

Im letzten Jahr herrschte eitel Sonnenschein beim Smart Beach Cup in Duisburg – am letzten Wochenende litt die zweite Auflage des attraktiven Turniers ein wenig unter dem Wetter. Aber nur ein wenig: die Tribünen auf dem Center Court vor dem Stadttheater waren stets gut gefüllt – der gelbe Regenschutz vom Veranstalter ein attraktives Präsent. Auch die vielen Helfer erhielten einen Regencape ...

smart6

Erol Fabri am Spielstand ...

Die Jugendabteilung vom Moerser SC hatte unter der Leitung von Trainerin Heike Paulsberg gleich neun Ballmädchen/jungen nach Duisburg geschickt, die mit großem Fleiß nicht nur die Bälle rollten – sondern das Spielgerät auch nach jedem Bodenkontakt mit einem Handtuch reinigten. Der nasse und stellenweise klebrige Sand musste weg - Elea Pukownik: „Die Spieler fanden das gut und waren deshalb besonders nett.“

smart2

Hin und weg: Erol Fabri mit der Nr. 2 von Alexander Walkenhorst

Besonders nett auch Nationalspieler Alexander Walkenhorst, der nach seinem gewonnen Viertelfinale (später auch Gewinner der Bronzemedaille) sein Spieltrikot zum Dank an MSC-Spieler Erol Fabri weitergab. Der war „von den Socken“, zog sein Regencape aus und streifte sofort das Walkenhorst-Trikot über. Fabri: „Das zieh ich beim nächsten Training an, da kenn ich nix.“

smart3

Helfer und Spieler vlnr: Elea Pukownik, Georg Wolf, Peter Wolf, Finja Möbest

Für Elea Pukownik und Finja Möbest reichte es nach dem Platzierungsspiel für ein Teamphoto mit den Gebrüdern Wolf. Beide waren sich einig: „Die haben wirklich toll gespielt – das war unheimlich knapp.“ Elea: „Ich finde dass die Jungs unheimlich fest draufhauen – bei den Mädchen ist das nicht so.“ Und Finja ergänzt: „Wenn die richtig draufhauen, springt der Ball aus dem Sand hinten bei Karstadt an die Mauer. Aber die Leute sind nett – die werfen den Ball zurück.“

smart5

Gut gelaunte Helfer vlnr: Leandro Bertea, Tom Steilmann, Erol Fabri, Travis Schumann

Ansonsten war das Event in Duisburg arbeitsreich – aber auch gleichzeitig Abenteuerspielplatz für die MSC-Youngster. Zum einen gut versorgt mit T-shirts, Kappen und Regenschutz, Getränken, Essensmarken und Obstteller für zwischendurch – zum anderen in den Spielpausen die Möglichkeit, sich an allerlei Ständen mit Geschicklichkeitsspielen einen Volleyball oder eine andere Prämie zu ergattern. Langeweile gab es nicht.

smart4

"Wenn die draufhauen, musst du echt in Deckung gehen", meinte Elea ...

Die jungen Moerser Volleyballer/innen waren an drei Tagen im Einsatz und verdienten sich – wie im letzten Jahr – Bestnoten für ihre Arbeit. „Ich habe gehört, dass das Turnier im kommenden Jahr wieder in Duisburg sein wird – da helfe ich wieder mit,“ so Travis Schumann.

Die Helfer vom Moerser SC: Leandro Bertea, Noah Schumann, Tobias Götz, Joshua Schumann, Valentino  Bertea, Tom Steilmann, Travis Schumann, Elea Pukownik, Finja Möbest, Erol Fabri.

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

Logo KIA Lauff groß

cc pharma