Sparkasse am Niederrhein

Vorgestellt: Leana aus der U12

Leana spielt auch gerne Fußball ...

Leana Grozer wurde im Jahre 2007 in Moers geboren – und spielt auch schon in der U13 Oberligamannschaft des MSC. Sie ist 152 cm lang und trägt die Nr. 9 auf dem Trikot – eine Zahl die eine große Tradition in der Familie Grozer hat.

Im Verein ist Leana seit ungefähr zwei Jahren. Gegenwärtig besucht sie noch die Eschenburg-Grundschule in der 4. Klasse. Geht sie gerne zur Schule? „Ja – aber manchmal geht so,“ meint sie. Ihre Lieblingsfächer sind Sport und Mathematik.

Neben Volleyball interessiert sie sich auch für Fußball. Sie outet sich als Bayern-Fan – bei den Bayern mag sie besonders Torjäger Thomas Müller und Torwart Manuel Neuer. Hat sie einen Lieblingssportler? „Ja klar“, sagt sie, „mein Papa!“ Den kann sie aber zur Zeit nicht sehen, weil er „weit weg“ Volleyball spielt: in Shanghai.

Für Computerspiele hat sie kaum Zeit, sie spielt sehr gerne Fußball auf dem großen Rasen hinter dem Haus: mit Freundinnen, Freunden der Familie, „alle durcheinander, macht viel Spaß.“

2Leanak

Was machst Du sonst noch, Leana? Freudinnen treffen und gelegentlich mal „gesunde Drinks mixen“, wenn Gäste da sind ... oder für ihre kleine Schwester Loreen. Die interessiert sich auch für Volleyball, schaut immer zu wenn ihre „große“ Schwester spielt, will aber selbst nicht spielen.

Hast Du vielleicht schon einen Geburtstagswunsch, Leana? „Ja, ich hätte gerne ein Handy, von Samsung, den Namen vom Modell habe ich gerade vergessen. Aber es macht schöne Bilder.“

Hätte Leana drei Wünsche frei, so käme sicher auch der Wunsch „immer bei Papa´s Spielen zuschauen“ zu können. Dann wünscht sie sich Gesundheit und Glück für die ganze Familie und schließlich sollte „immer Sommer“ sein. „Dann ist es warm, die ganze Familie ist zusammen, mein Vater ist auch da, viele Freunde kommen und wir spielen alle zusammen.“

3Leanak

Nach dem ADLER Cup ... würde Leana gerne einen Pokal bei der "Westdeutschen" gewinnen ...

Beim Training schätzt sie spielerische Übungen und vor allem „spielen, spielen“ ganz besonders. „Stabi und so“ mag sie nicht so sehr, obwohl sie einsieht, dass es gut sein könnte. Ihre Stärken? „Ich kann schon ganz gut schlagen.“ Und Schwächen? „Mein oberes Zuspiel muss noch besser werden!“

Ihr schönstes Erlebnis mit dem Volleyball war der Adler-Sparkassen-Cup wo sie mit ihrer Schule einen Pokal holen konnte. „Wie bist Du zum Volleyball gekommen, Leana?“ Irgendwie hat man den Eindruck, dass Leana diese Frage nicht so ganz ernst nimmt ...

Was bringt dich auf die Palme, Leana? „Wenn einer unsportlich ist, das mag ich gar nicht. Ich rege mich manchmal auch auf, aber das ist immer sofort vorbei,“ meint sie. Würde sie eine Regel im Spiel ändern wollen? „Alles soweit ok, aber ich möchte, dass die Regel „mit dem Fuß spielen“ für den Jugendbereich genauso gilt wie für die Erwachsenen.“

Für ein Dreamdate würde Leana Torwart Manuel Neuer nominieren, für ein Horrordate muss sie ganz lange überlegen. „Eigentlich kenn ich niemand, der mir auf den Wecker geht, da kann ich mich überhaupt nicht entscheiden."

________________________________________________________________________________________________

Leana spielte am gestrigen Samstag in Aachen mit dem MSC Team auf der "Westdeutschen" der wU12. Später mehr ...

Logo KIA Lauff groß

cc pharma