Sparkasse am Niederrhein

Niklas jetzt auch im Sand

Niklas Kotte mit Partner Niklas Pfersdorf gleich auf zwei Turnieren ...

Das letzte Wochenende sah MSC Zuspieler Niklas Kotte gleich auf zwei Turnieren im Sand: am Samstag startete das Team Niklas Kotte/Niklas Pfersdorf erstmals auf einem Turnier der B-Kategorie in Köln, am Sonntag gingen die Beiden in Iserlohn auf einem C-Turnier an den Start. In Köln das Duo etwas enttäuscht, in Iserlohn lief´s deutlich besser ...

Nach der Winterpause erstmals im Sand – schon eine Umstellung und „gewöhnungsbedürftig“ so Niklas Kotte. „Vor allem beim Timing am Netz muss man sich wieder neu orientieren – auch der Aufschlag verlangt eine Umstellung.“ 

nikb3

Niklas Kotte - fühlte sich im Sand wohl ...

Während in Köln nach der Formel „double out“ gespielt wurde, gab es in Iserlohn zunächst eine Gruppenphase (vier Gruppen à vier Teams). Hier gab es einen absolut souveränen Auftritt des Duos: im ersten Spiel schnell auf 4-2, nach zwei Pfersdorf-Assen 7-3 Führung und souverän weiter zum Satzgewinn. Im 2. Durchgang schnell 5-1 und dann 9-4. Danach allerdings Annahmeprobleme beim Niklas/Niklas Duo: der Gegner hatte sich Niklas Pfersdorf ausgeguckt und unter Druck gesetzt. Dennoch 15-13 Satzgewinn.

Niklas/Niklas mit Durchmarsch zum Endspiel

In den folgenden beiden Spielen gab es weitere 2:0 Siege. Vor allem Niklas Kotte bärenstark: im Angriff „jeder Schuss ein Treffer“ – nicht nur die harten Bälle kamen sondern auch die kurzen „shots“ und diverse „pokes“. Kotte auch in der Abwehr wachsam und früh am Ball. Die Abstimmung zwischen Pfersdorf und Kotte immer besser. Kotte stark hinten, Pfersdorf effizient am Netz.

Nach den drei Siegen in der Gruppenphase avancierte das Duo dann gleich ins Viertelfinale, blieb dort genauso siegreich wie auch im Halbfinale, welches ebenfalls mit 2:0 Sätzen gewonnen werden konnte. Im Finale musste man sich dann leider mit 0:2 gegen Falk Winterscheid/Jan Leimbrink geschlagen geben: der erste Satz wurde mit 10-15 verloren, der zweite Durchgang ging ganz knapp mit 14-16 verloren.  

nikb7

Niklas Pfersdorf legt vor ...

Niklas Kotte nicht unzufrieden: „Wir haben uns kontinuierlich gesteigert, wenn wir den 2. Satz im Endspiel noch gebogen hätten, wären wir für alles gut gewesen. Wir haben das Halbfinale und Finale auf gutem Niveau gespielt (wenig Aufschlagfehler und konstantes Side-Out). Ich denke, das war ein guter Einstand. Wir können noch mehr.“ Kotte/Pfersdorf kassierten 20 WVV Punkte für den 2. Platz.

In Köln war es am Vortage nicht so gut gelaufen. In der Kategorie B waren eine Reihe von starken Teams am Start. Im ersten Spiel hatten es Kotte/Pfersdorf gleich mit David Seybering/Malte Dreyer zu tun: es kam zu einer knappen Niederlage. Dann folgte in der Verlierergruppe erneut eine knappe Niederlage gegen Florian Hannich/Nicolai Erbs: im ersten Satz hatte das Duo mit 13-15 das Nachsehen und nach 11-7 Führung im 2. Durchgang mussten Kotte/Pfersdorf noch ein 14-16 hinnehmen. 

nikb5

Platz 2 in Iserlohn

Damit war für das Turnier für das Duo beendet – Heimreise angesagt. MSC-Ass David Seybering belegte mit seinem Partner im Turnier Platz 5, das Duo Florian Hannich/Nicolai Erbs kam sogar auf Platz 2 (!).

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

Logo KIA Lauff groß

cc pharma