Drucken

Elias ist westdeutscher Meister

Was für ein toller Erfolg für die Leichtathleten des Moerser Sportclubs bei den Westdeutschen Hallenmeisterschaften in Dortmund.

Im Hochsprung der Klasse MU 18 wurde Elias Jelinek mit übersprungenen 1,93 Metern Westdeutscher Meister und bestätigte seine tolle Form. Nur knapp scheiterte Elias anschließend an der neuen Bestleistung und Qualifikationshöhe zur Deutschen Meisterschaft der U20 von 1,99 Metern. Nach dem Wettkampf zeigte er sich mit seiner Leistung sehr zufrieden: „Ich bin froh, dass ich diese Höhe jetzt schon zum zweiten Mal springen konnte. Dieser Erfolg wäre aber ohne die gute Zusammenarbeit meiner Heimtrainer und dem Kadertrainer sowie der Unterstützung meiner Eltern nicht möglich gewesen.“

 

Einen tollen fünften Platz belegte Laura Wienen im Hochsprung der Klasse WU20 mit gesprungenen 1,54 Metern. Eine bessere Höhe war an diesem Tag nicht abrufbar, nachdem sie in der Vorwoche kaum trainieren konnte. Pech hatte Sprinter Fynn Malischnigg im 60 Meter Sprint der Klasse MU18. Leider zog er sich im 60 Meter Vorlauf eine Zerrung zu und konnte den Lauf nur unter Schmerzen in 7,55 Sekunden beenden. Marco Sell lief im 60 Meter Sprint in 7,62 Sekunden eine für ihn gute Zeit, schied jedoch im Vorlauf aus.