Sparkasse am Niederrhein

Bestleistungen in Rhede

Bei den Hallenkreismeisterschaften in Rhede sprangen für die Leichtathleten vom Moerser Sportclub eine Woche vor den NRW-Meisterschaften gute Leistungen und einige persönliche Bestmarken heraus.

In der Klasse MU18 konnte sich Elias Jelinek nicht nur den Titel im Hochsprung mit 1,88 Metern sichern, sondern erzielte mit dieser Höhe zugleich eine neue persönliche Hallenbestleistung.

Sein Vereinskamerad Fynn Malischnigg lief im 60 Meter Sprintfinale in 7,45 Sekunden auf den vierten Platz. Noch etwas schneller war er im 60 Meter Zwischenlauf mit 7,44 Sekunden, während Marco Sell 7,60 Sekunden benötigte. Für beide bedeutete diese Leistung jeweils eine neue persönliche Bestleistung. MSC-Neuzugang Nils Wichert erreichte ebenfalls den 60 Meter Zwischenlauf, blieb aber mit 7,95 Sekunden noch unter seinen Möglichkeiten. Besser lief es für ihn im Weitsprung, wo er mit 5,45 Metern den sechsten Platz belegte.

Laura und Fynn

Im Hochsprung der Klasse WU20 gewann Laura Wienen mit 1,61 Metern den Kreismeistertitel und stellte mit dieser Leistung eine neue persönliche Hallenbestleistung auf. Die Vizekreismeisterschaft sicherte sich Laura im 60 Meter Hürdensprint in 9,80 Sekunden. MSC-Trainer Enrico Tengel zeigte sich zufrieden mit den Ergebnissen und ist überzeugt, dass die Leitungen im Freien noch deutlich besser werden.

Logo KIA Lauff groß

cc pharma