Sparkasse am Niederrhein

Dennis Hannig schafft "Quali" für die Deutschen Mehrkampf Meisterschaften im Zehnkampf

Aller guten Dinge sind drei.

Nach diesem Motto bestritt Dennis Hannig, U18, vom Moerser Sportclub, in diesem Jahr seinen dritten Zehnkampf in der Jugendklasse unter 18 Jahre. Bei den Mehrkampfmeisterschaften des Kreis Recklinghausen durfte Dennis außerhalb der Wertung am Zehnkampf teilnehmen. Mit 6,01 m im Weitsprung und guten 11,58 sec. im 100 m Sprint eröffnete der 17-jährige die zwei Tagesveranstaltung im Recklinghauser Stadion.

Eine persönliche Bestleistung mit 1,80 m im Hochsprung ließ die Hoffnung auf ein gutes Endergebnis weiter steigen. Knapp unter seiner Bestleistung blieb das Kugelstoßen mit der 5 kg Kugel. Die Kampfrichter lasen hervorragende 14,16 m vom Bandmaß ab. Der erste Tag endete mit einer weiteren persönlichen Bestzeit von 52,61 sec. im 400 m Sprint. Das ergab 3.388 Pkt. im Fünfkampf, der eigens gewertet wurde.

 

Bei leichten Regenschauern ging es am zweiten Tag weiter mit dem 110 m Hürdensprint in 15,92 sec. als sechste Disziplin. Knapp unter der 40 m Marke blieb das Diskuswerfen mit 39,39 m. Mit dem Diskuswerfen nach dem Hürdenlauf haben bekanntlich viele Mehrkämpfer große Probleme, da es absolut unterschiedliche Bewegungsabläufe sind.

 

Die dritte persönliche Bestleistung ließ Dennis im Stabhochsprung mit 3,10 m folgen. In der Speerwurftechnik aber noch verbesserungsfähig sind seine erzielten  43,36 m mit dem 700 g Wurfgerät. Vor dem abschließenden 1.500 m Lauf setzte das große Rechnen ein. 5:20.00 min als Endzeit sollten es schon sein, dann wäre die "Quali" sicher geschafft.

Letztendlich blieb die Stoppuhr bei 5:06,21 min stehen. Das Gesamtergebnis kann sich mit 6.178 Pkt. sehen lassen. Dennis Hannig eigenes Fazit: Wichtig ist, das ich mich für die DM in Stuttgart-Bernhausen qualifiziert habe und in den folgenden Wochen noch an den Defiziten arbeiten kann.

 

 

Logo KIA Lauff groß

cc pharma