Sparkasse am Niederrhein

Laura Wienen absolviert guten Siebenkampf bei NRW Meisterschaften

Bei den NRW Mehrkampfmeisterschaften der Leichtathletikverbände Nordrhein und Westfalen in Bad Oeynhausen nahm Laura Wienen, U18, am Siebenkampf teil.

Sehr große Teilnehmerfelder und Temperaturen über 30 Grad sorgten dafür, dass viele Athleten und Athletinnen stark gefordert wurden.

Laura sprintete die 100 m Hürden in 15,60 sec. und beendete den Hochsprungwettbewerb mit übersprungenen 1,58 m. Die 3 kg Kugel stieß die Moerserin auf 8,21 m, eine Weite mit der Laura aber nicht zufrieden war. Bei 14,02 sec. blieb die Zeitnahme im 100 m Sprint stehen.

27,61 m notierten die Kampfrichter im ersten Versuch im Speerwerfen (persönliche Bestleistung). Im Weitsprung, dem vorletzten Wettbewerb in diesem Siebenkampf, sprang Laura im ersten Versuch 4,89 m. Weiter ging es an diesem Tag aber nicht. Mit einer persönlichen Bestleistung im 800 m Lauf in 2.44,44 min beendet eine zufriedene Laura Wienen ihren ersten Siebenkampf. Die Gesamtpunktzahl betrug 3.852 Pkte. und bedeutete bei diesen Meisterschaften den 28. Platz.

Dennis Hannig, U18, mit großen Hoffnungen im Fünf- und Zehnkampf gestartet, rannte im 100 m Lauf mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 11,39 sec., in seiner ersten Disziplin die schnellste Zeit aller 60 Mehrkämpfer. Es folgte eine weitere persönliche Bestleistung im Kugelstoßen mit 14,19 m. Gute 6,00 m im Weitsprung erzielte Dennis im dritten Versuch. Die übersprungenen 1,72 m im Hochsprung lagen im Rahmen seiner Möglichkeiten.
 
Die Aussichten auf den zweiten Platz im Fünfkampf, das sind die fünf Disziplinen des ersten Tages, konnten nicht besser sein. Im abschließenden 400 m Lauf, der in Folge hoher Teilnehmerzahlen erst am späten Abend zur Austragung kam, beendete der 17-jährige Moerser aufgrund von Kreislaufproblemen nach 160 m sein Rennen. Damit war der Traum von einem Platz unter den ersten Drei und der DM-Quali im Zehnkampf leider ausgeträumt.
 

 

 

Logo KIA Lauff groß

cc pharma