Sparkasse am Niederrhein

Leichtathleten sammeln Kreismeistertitel bei Hallenmeisterschaften

Mit sieben Kreismeistertiteln und einem zweiten Rang kehrten die Moerser SC Athleten von den Kreis-Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in Rhede zurück.
 
Drei Titel holte sich Nico Scholzen, 14 Jahre, bei den U16 Jährigen Jungen. Im Vorlauf über 60 m rannte Nico mit großem Vorsprung in 8,00 sec. auf Platz eins. Etwas langsamer sprintete der 14-jährige im Finale auf den ersten Platz in 8,12 sec. Mit 40 cm Vorsprung gewann Nico den Weitsprung in sehr guten 5,21 m. Der dritte Titelgewinn an diesem Tag gelang dem Nachwuchsathleten im 60 m Hürdensprint den Nico in sehr schnellen 9,60 sec. beendete. Mit dieser Zeit belegt der Moerser einen hervorragenden neunten Platz in seiner Altersklasse in Deutschland.
 
Hoch motiviert einmal mehr Dennis Hannig, 17 Jahre, der ebenfalls drei Disziplinen bestritt. Der Zehnkämpfer wollte es an diesem Wettkampftag richtig wissen und knallte drei Bestleistungen aufs Parkett. Mit neuer persönlicher Bestzeit und einem Vorsprung von 2/100 sec. holte sich Dennis den 60 m Sprinttitel in 7,35 sec. (VL 7,44 sec. ZL 7,46 sec.) vor Leon Morris, Team Niederrhein, der den zweiten Platz belegte. Ebenfalls Bestleistung und Rang Eins im 60 m Hürdensprint in 8,86 sec. Zum erstenmal in seiner Leichtathletikkarriere überwand Dennis die Sechsmetermarke im Weitsprung mit 6,09 m und holte sich den Sieg und Titel.    
 
Seinen Vereinskollegen nicht nachstehen wollte Elias Jelinek, 16 Jahre, im Hochsprung der U18-Jährigen. In fünf Sprüngen und einer neuen persönlichen Bestleistung von 1,86 m sowie dem Kreismeistertitel beendete der gertenschlanke MSC-ler seinen Wettkampf.
 
Laura Wienen, 17 Jahre, sprang in ihrer Altersklasse, U18, mit 1,64 m ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung, musste sich im Hochsprungwettbewerb nur der Weselerin Elisa Stumpen, die 1,70 m überquerte, geschlagen geben.
 
Bis in einen der zwei Zwischenläufe rannten Nils Greim, 16 Jahre, mit 7,80 sec. (Vorlauf 7,81 sec.) und Fynn Malischnigg, 16 Jahre, mit 7,80 sec. (VL 7,72 sec.) bevor für beide Jungen Endstation war. Fynn Malischnigg belegte im 60 m Hürdenfinale den fünften Platz mit 9,29 sec.
 
Für eine Riesenüberraschung sorgte Nils Greim, der sich im Vergleich zum Vorjahr im Weitsprung um einen Meter verbesserte. Rang sieben und Bestleistung mit 5,57 m notierten die Kampfrichter.
 
Bis in den Zwischenlauf des 60 m Sprint gelangten auch Johanna Spelleken, 16 Jahre, in 8,55 sec. (VL 8,59 sec.) und Anna Kirst, 17 Jahre, mit 9,02 sec. (VL 8,92 sec.). Beide bestritten auch den Weitsprungwettbewerb in dem Johanna 4,36 m sprang, 11. Platz, sowie Anna die den 15. Platz mit 3,88 m belegte.
 
Am kommenden Wochenende treffen sich die besten U18 Leichtathleten zur ihrer Nordrheinmeisterschaft in der Levekusener Leichtathletikhalle. Trainer Heinz Peters hofft, dass sich der positive Trend von Rhede weiter fortsetzt.
                                                                                  

Logo KIA Lauff groß

cc pharma