Sparkasse am Niederrhein

Kreisligen: Die Jugend kommt in Schwung

Während die Jugendteams langsam, aber sicher Fahrt aufnehmen, wurde die dritte Mannschaft mit überhöhter Geschwindigkeit konfrontiert…

C-Jugend

Moerser SC – TV Voerde 2 23:20 (11:11)

Nach einer spannenden Begegnung durfte unsere C-Jugend nun ihren ersten Heimsieg der Saison feiern. Bis zum 16:15 (37. Minute) verlief die Partie komplett ausgeglichen, ehe sich das kompaktere Team durchsetzen konnte. Recht erfreut: Trainer Lars Reimann.

„In der zweiten Halbzeit spiegelte sich die gute Kondition und Variabilität unserer Mannschaft wieder. In der 45. Minute konnten wir erstmals mit 4 Toren durch Phil in Führung gehen, was auch gleichzeitig die Entscheidung war. Besonders hervorzuheben ist in diesem Fall das gesamte Team. Jeder hat vorne und hinten um jeden Ball gekämpft. Viele Spieler haben sich in die Torschützenliste eingetragen. Luca hielt mal wieder überragend und war damit ein sicherer Rückhalt für die Mannschaft. Usain hat endlich mal gezeigt, was er wirklich drauf hat, erzielte ganze 11 Tore. So kann es weitergehen!“

Es spielten: Luca (TW), Leo, Joel, Tim, Kevin, Maxi, Anton, Mattis, Phil und Usain.

Auch die B-Jugend konnte einen (Testspiel-)Erfolg verbuchen. Die Partie gegen den SV Schermbeck endete mit einem leistungsgerechten 19:19-Unentschieden. Die MSC-Torhüter Robin und Kaan unterstrichen ihre gute Form, lediglich die Chancenauswertung war ein wenig wackelig. Dennoch zufrieden: Das Trainerteam:

„Die Mannschaft befindet sich nach dem holprigen Saisonstart und dem ersten Saisonsieg gegen Kevelaer weiter im Aufwind. Unser Neuzugang Quentin fügte sich super ins Team ein und wurde von allen Spielern gut integriert. So muss es sein!“

Es spielten: Robin (TW), Kaan (TW), Anton, Tom, Albin, Jan, Nils, Joel, Ahmet, Niklas, Quentin

3. Herren

BW Dingden 3 – Moerser SC 3 25:18 (11:7)

Beim Tabellenführer aus Dingden war Tempo Trumpf. Mit ihrem Altersschnitt von gerade einmal 20 Jahren setzten die Gastgeber unsere Altstars immens unter Druck. Dennoch blieben die Moerser bis zum 12:10 (34. Minute) in Schlagdistanz, ehe langsam die Luft entwich. Trainer Jörg Heddram zeigte sich dennoch zufrieden:

„Team und Kampfgeist waren super. Battu hielt etliche 100%ige, darunter vier Strafwürfe.“

Torschützen: Heydemann 5, Mindel 4/3, Bosch 4, Wilsberg 3, Hoerichs 1, Schwarzmann 1

Text: salz

Foto: Beyer

cc pharma

Logo KIA Lauff groß

AvP Logo oCl

Honda Schneider

Tecklenburg LOGO weiß auf cyan