Sparkasse am Niederrhein

3. Moerser Jugendturnier: Der MSC schwitzt sich ins Finale!

Das dritte Moerser Jugendturnier am sonnigen Sonntag war ein voller Erfolg. Die sieben (vornehmlichen) B-Jugend-Teams aus vier verschiedenen Handballkreisen boten den zahlreichen Zuschauern im Gymnasium Adolfinum 16 sehenswerte Spiele, richtig ordentlichen Handball und ein paar dicke Überraschungen. Und auch der MSC durfte jubeln: eins unserer beiden gemeldeten Teams kämpfte sich bis ins Finale…

Die Moerser Trainer Reimann/Jung mischten ihren Kader gründlich durch und meldeten, trotz einiger kurzfristiger Ausfälle, erstmals zwei MSC-Teams zum Heimturnier. Schon bemerkenswert wenn man bedenkt, dass sie bei der Erstauflage im letzten Juni gerade so eben sieben Spieler für eine Mannschaft zusammen bekamen. Dazu gesellten sich fünf Gästeteams, so dass erstmals in zwei Vorrunden-Gruppen die Teilnehmer der Halbfinals und Platzierungsrunde ermittelt wurden.

Die Begegnungen der Gruppe I entwickelten sich dabei zu echten Handballkrimis: Vier der sechs Partien endeten mit einem hauchdünnen Sieg oder Unentschieden, am Ende setzte sich die Turnerschaft Grefrath (5:1 Punkte)  knapp vor dem TV Voerde (4:2) und dem HC Sterkrade (3:3) durch.

Lediglich Team MSC I (0:6) hatte in dieser Gruppe wenig zu melden. Zwar stellten die Jungs eine ordentliche Deckung, auch Luca und Kaan im Tor machten ihren Job sehr gut… Doch das nützt nichts, wenn man im Angriff an diesem Tag keinen Eiswagen, geschweige denn das Tor zu treffen vermochte. Immerhin gelang Rückraumriese Tim Hockwin mit einem schönen Strahl aus gefühlten 12 Metern der Treffer des Tages.

In der mit drei Teams besetzten Gruppe II herrschten eindeutigere Kräfteverhältnisse. Die Jungs der TG 81 Düsseldorf setzten sich souverän gegen die Konkurrenz durch. Team MSC II kam trotz sommerlicher Temperaturen nur langsam auf Betriebstemperatur, lag nach einer klaren Auftaktniederlage gegen die Landeshauptstädter auch gegen Hamborn United zwischenzeitlich mit vier Toren im Hintertreffen. Doch mit einem sensationellen Endspurt drehte die Mannschaft die Partie und qualifizierte sich mit einem 10:9-Erfolg denkbar knapp für das Halbfinale.

In der Platzierungsrunde setzte sich Sterkrade souverän gegen Hamborn und MSC I durch, sicherte sich verdient den fünften Rang. Die Halbfinals waren hingegen sensationell spannend, beide Male bissen sich die vermeintlichen Außenseiter durch. Der TV Voerde zermürbte Düsseldorf mit umsichtiger Deckung und kämpfte sich bis ins 7-Meter-Werfen. Hier genügte ein Fehlwurf, der gefühlt auf dem Parkplatz landete, zum 9:8-Sieg der Niederrheiner. Und auch Team MSC II wusste zu überraschen. Nach einem 3:0-Blitzstart verteidigten die Jungs leidenschaftlich ihren Vorsprung und besiegten die bislang souveränen Grefrather mit 6:4. Immer wieder hilfreich: die einfachen Tore von Joel Eich, der am Ende des Tages die MSC-Torschützenliste mit Vorsprung anführte und zweistellig traf.

Im Finale war dann aber leider die Luft raus, im wahrsten Sinne des Wortes. MSC II konnte die hohe Intensität nicht mehr ganz aufrecht halten, wurde kalt von der insgesamt reiferen Spielanlage des Gegners erwischt. Mit einem nie gefährdeten 9:7 holte der TV Voerde den verdienten Turniersieg und räumte einen stattlichen Pokal ab. Glückwunsch!

Damit endete ein heißer Turniertag, der erstaunlich reibungslos über die Bühne ging. Die Schiedsrichter Harnacke, Odenbach und Kanschat hatten die Begegnungen voll im Griff, das Catering machte Appetit auf mehr und das Engagement der MSC-Eltern zeigte sich auch im schnellen Auf- und Abbau des gesamten Mobilars. Danke an alle Organisatoren, Helfer und Unterstützer! Bis zum nächsten Mal!

Das Endergebnis:

7. Moerser SC I

6. Hamborn United

5. HC Sterkrade

4. Turnerschaft Grefrath

3. TG 81 Düsseldorf

2. Moerser SC II

1. TV Voerde

Text: salz

Photos: Roland Beyer

Bilder aller Teams in Aktion findet Ihr unter: https://www.niederrheinsport.de/handball/mehr-handball/msc-jugendturnier/ (externer Link)

Logo KIA Lauff groß

cc pharma