Sparkasse am Niederrhein

Der kurze Nachklapp: Erste Herren erfolgreich… auch ohne Sieg!

Vor der Herbstpause standen für die Bezirksliga-Handballer noch zwei Partien an. Das schwere Auswärtsspiel in Kapellen und das richtungsweisende Heimduell gegen Hiesfeld 3. Raten Sie mal, welches Spiel in die Hose ging…

In Kapellen hatte die Mannschaft von Coach Franco Drömer erwartungsgemäß nichts zu bestellen. Außer vielleicht einem Kaffee, weil die Anwurfzeit mal wieder ein Fall für den UN-Menschenrechtsrat war.

Und da die Jungs traditionell eh schwer in den Quark kommen, stand nach 24 Minuten ein beeindruckender 2:10-Zwischenstand auf der Anzeigetafel. Einzig Keeper Henrik Reim, unmittelbar von der Nachtschicht angereist, zeigte sich hellwach und verhaftete eine Menge gegnerischer Möglichkeiten. Ohne ihn hätten wir uns in der Halbzeit gleich im Mittelkreis begraben können.

Doch so konnten wir einen leichten Arroganz-Anfall der Gastgeber tatsächlich zu einem Zwischenspurt nutzen, kamen bis auf drei Tore heran (12:15). Doch das Aufbäumen war nicht von Nachhaltigkeit geprägt, der Angriff agierte wieder etwas fahrig, mit den fälligen Kontern stellte uns Kapellen endgültig kalt. Am Ende hieß es 22:29. Meh.

SiS-Ergebnisticker zum Spiel

Am 7. Oktober sollte dann der erste überzeugende Sieg folgen. Top vorbereitet knallte sich das Team in die frühherbstliche Sonne, die Gegner traten nicht an. Wahrscheinlich beeindruckt von der Ankündigung, dass Altmeister Tobi Tamse erstmals aushelfen wollte.

Mittlerweile hat sich der TV Jahn Hiesfeld 3 aus dem Spielbetrieb zurückgezogen, die zwei Punkte tauchen also nicht mehr in unserer Bilanz auf. Dafür steht jetzt automatisch der erste Absteiger aus der Bezirksliga fest.

In einer erwartbar schweren Saison, die viele Spieler zum lernen nutzen wollen (und müssen), ist das eine durchaus begrüßenswerte Nachricht.

Kein SiS-Ergebnisticker zum Spiel. Honk.

Text: salz

Foto: van Lunzen

Logo KIA Lauff groß

cc pharma