Sparkasse am Niederrhein

1. Damen, 3. Herren: Unlösbare Aufgaben zum Auftakt

Nein, der erste Spieltag der Saison 17/18 meinte es nicht unbedingt gut mit den MSC-Teams. Sowohl die Damen als auch die Kreisklassen-Aufsteiger von der Dritten wurden mit unlösbaren Aufgaben konfrontiert. Und zogen sich doch recht unterschiedlich aus der Affäre…

TV Jahn Hiesfeld 2F – Moerser SC 1F 22:12 (13:5)

Der Leistungsstand des personell veränderten MSC-Damenteams war vor dem ersten Spieltag schwer einzuschätzen. Zum Auftakt ging es auch noch direkt zur traditionell gut aufgestellten Reserve aus Hiesfeld. Es berichtet: Theresa Rentmeister

Der direkte Start misslang, wir kassierten nach wenigen Sekunden den ersten Tempo-Gegenstoß. Es sollten einige weitere folgen, die eine offene Schwachstelle in unserem Spiel offenbarte: Ausdauer und Geschwindigkeit sind noch nicht auf dem Stand, den man sich erhofft hatte. Trotzdem schafften wir es, weitestgehend im Spiel zu bleiben (4:3, 10. Minute).

Auch der Spielfluss war noch nicht so routiniert wie in eingespielten Mannschaften. Dies führte wiederholt zu Ballverlusten, doch Kerstin Kollenbach verhinderte mit einer sehr guten Leistung im Tor Schlimmeres. Trotzdem konnten die Gastgeber ihre Führung bis zur Halbzeit auf 13:5 ausbauen.

Für die zweite Hälfte verordneten wir uns mehr Konzentration in Angriff und Abwehr. Dies gelang, erst nach sieben Minuten konnten die Hiesfelderinnen ihren ersten Treffer erzielen. Wie verloren vorne weniger Bälle, die Abwehr stand gut.

Das Spiel wirkte nun deutlich ausgeglichener, die Gastgeberinnen konnten sich nicht mehr stark absetzen. Am Ende des Spiels ließen unsere Kräfte merklich nach, was zu einem Endstand von 22:12 führte.

Trotz der Niederlage schaut das MSC-Team positiv in die Zukunft. Sowohl Trainer als auch Spieler waren grundsätzlich zufrieden mit dieser Premiere, es war viel Potenzial zu erkennen!

Es spielten: Sölle 6/4, Hoffmann 4, Pannen 2, Lesniak, Böhm, Annutsch, Geyzers, de Witt, Steinagel, Stasius, Kollenbach (TW)

HC TV Rhede 3M – Moerser SC 3M 33:9 (17:2)

Wir erinnern uns: Im vergangenen Sitzfleisch-September fuhr die Dritte zum Auswärts-Auftakt nach Schermbeck. Ohne Auswechselspieler. Es folgte eine sauknappe Niederlage in der 2. Kreisklasse.

Zum Auswärts-Auftakt in der 1. Kreisklasse bot sich am letzten Wochenende ein ähnliches Bild. Weite Fahrt, Sonntag Morgen, kein Auswechselspieler.

Es folgte eine amtliche Klatsche, das Ergebnis spricht für sich. Kann in dieser Konstellation aber gegen ein Top-Team der Vorsaison passieren.

Großer Respekt an jene, die sich der aussichtslosen Aufgabe gestellt haben.

Und jetzt: abhaken und zum Heimauftakt gegen die Zweitrüben besser machen. Bitte gehen Sie weiter, es ist nichts passiert.

Torschützen: Daniel 4, J. Angerhausen 3/1, M. Angerhausen 2

Text: salz / Rentmeister

Foto: van Lunzen

Logo KIA Lauff groß

cc pharma