Sparkasse am Niederrhein

Damen dramatisch, Dritte dominant

Die Moerser Handball-Damen haben es leider verpasst, sich auf dem fünften Tabellenplatz festzusetzen. Nach einer spannenden Begegnung mussten sie in Hiesfeld eine Niederlage hinnehmen. Die dritte Herren blieb derweil im Rhythmus: nach einer schleppenden ersten Hälfte gelang noch ein hoher Sieg…

TV Jahn Hiesfeld 2F – Moerser SC 1F 21:20 (8:10)

Wie im Hinspiel (16:15) ging es auch am späten Sonntag denkbar knapp zur Sache. Es berichtet: Theresa Hoffmann

Leicht dezimiert machten wir uns auf den Weg nach Hiesfeld, um das Nachholspiel von letzter Woche zu bestreiten, das aufgrund einer Doppelbelegung der Halle verlegt werden musste.

Zwar gab es von Anfang an leichte Unaufmerksamkeiten, doch die Abwehr stand sicher, auch der Angriff funktionierte. So konnten wir einen Vorsprung erarbeiten und bis zur Halbzeit (8:10) halten. Bis zu diesem Zeitpunkt war es eine ausgeglichene und faire Partie, obwohl wir einige Tore durch 7-Meter-Würfe erzielen konnten.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein bekanntes Bild: Wir konnten nicht an die vorherige gute Leistung anknüpfen. Im Angriff liefen Spielzüge ins Leere und in der Abwehr wurde es dem Gegner zu leicht gemacht.

Hiesfeld nutzte seine Schnelligkeit aus, konnte einige Tempogegenstöße laufen und erfolgreich abschließen. Unsere Kräfte ließen nach, zusätzlich geschwächt durch einige Verletzungen. Der Rückstand wuchs auf drei Tore.

Trotzdem kämpften wir uns zurück, spielten konzentrierter und konnten kurz vor Schluss den Ausgleich erzielen. In den letzten Sekunden nutzte Hiesfeld wieder seine Schnelligkeit, um den Siegtreffer zu erzielen. Bei Moers fehlte beim Freiwurf nach Abpfiff das letzte bisschen Glück, so dass bei einer eigentlich ausgeglichenen Partie leider zwei Punkte verloren gingen.

Die Mannschaft hat aber gezeigt, dass sie sich auch bei einem Rückstand nicht hängen lässt und trotzdem in der Lage ist, sich zurück ins Spiel zu kämpfen.

Es spielten: E. Baumann (3), J. Sölle (1), T. Hoffmann (2), M. Geyzers, A. Pichottka (T), A. Weindock, H. Olk (5), L. Pingen (8), K. Kollenbach, T. Steinnagel (1)

Moerser SC 3M – TV Bruckhausen 1M 27:19 (12:9)

Mit einem letztendlich sicheren und verdienten Sieg verabschiedete sich die Dritte für diese Saison von ihrem Heimpublikum. Die Freude wurde ein wenig dadurch getrübt, dass ein gewisser Verein kampflos dem TSV Bocholt seine Punkte überließ und damit das Moerser Saisonziel (Platz 2) wieder in Gefahr gerät. Trotzdem zufrieden: Trainer Jörg Heddram

Moers begann wie die Feuerwehr und lag schnell mit 5:0 in Führung. Vermutlich diese Sicherheit ließ den Kollegen Schlendrian ins Spiel kommen. Die Deckung fand plötzlichen keinen Zugriff mehr, im Angriff liefen die Abläufe nicht wie gewohnt. Bruckhausen schaffte es aufzuholen, erzielte sogar seine erste und einzige Führung (7:8).

Moers stellte in Durchgang zwei die Abwehr um und bekam das Spiel völlig unter Kontrolle. Bis zur Mitte der 2. Halbzeit erspielte Moers sich eine deutliche Führung (23:13) und fuhr den Sieg kontrolliert ein.

Es spielten: Angerhausen 5, Wendorff 5, Meimers 4, Wilsberg 4, Balci 3/2, Filges 2/1, Peiter 2, Daniel 2, Kramer, Krivec, Barttussek (TW), Schürings (TW)

Text: salz/Hoffmann/Heddram

Foto: van Lunzen

Logo KIA Lauff groß

cc pharma